Beauty

5 Fakten: Wie das Tote Meer unsere Haut schön macht

Von Susan am Mittwoch, 19. März 2014 um 17:26 Uhr

Wir wissen: Totes-Meer-Salz sorgt für schöne Haut. Aber warum eigentlich?

Wenn unsere Haut nach dem Winter zart werden soll, dann pflegen wir sie gern mit Beauty-Produkten, in denen Totes Meer Salz enthalten ist. Warum das Tote Meer für schöne Haut sorgt? Das hat uns Professor Schlieper, Experte von Salthouse, verraten.

Wie das Tote Meer unserer Haut gut tut

1. Hautschuppen werden sanft gelöst und die Haut wird von überschüssigen Partikeln befreit.

2. Gereizte Haut wird beruhigt und entspannt.

3. Die natürliche Regeneration wird gefördert.

4. Feuchtigkeit wird in der Haut gebunden, was zu einem seidigen Hautgefühl führt.

5. Bei regelmäßiger Anwendung kann der Hautstatus nachhaltig verbessert werden.

Warum ist das Tote Meer so gut für unsere Haut?

Das liegt am natürlichen Mineralsalzkomplex des Toten Meeres - der auch nur so im Toten Meer zu finden ist.

Magnesium normalisiert das Hautmilieu, verbessert die Struktur der Epidermis (Oberhaut) und bewahrt den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Kalium ist als Grundbaustein sämtlicher Zellen des menschlichen Körpers für die Regulation des Wasserhaushaltes der Haut zuständig. Darüber hinaus wirkt es entzündungshemmend und stärkt die Widerstandskraft der Haut. Kalzium beruhigt gereizte Haut und lindert allergische Reaktionen. Es reguliert die Durchlässigkeit der Zellwände, ist juckreizstillend und fördert die Hautbalance. Brom unterstützt die natürliche Regeneration der Haut. Seine beruhigende, entspannende Wirkung auf den gesamten Organismus wirkt stabilisierend bei Nervosität und stressbedingten Beschwerden.

Themen
Totes Meer,
Das Tote Meer,
5 Beauty Fakten,