Beauty

7 Schönheitsfehler, die dich schneller altern lassen

Von Judith am Sonntag, 23. Dezember 2018 um 08:37 Uhr

Dass wir älter werden, können wir nicht verhindern. Dass man es uns ansieht, aber schon. Welche Dinge ihr unbedingt vermeiden solltet und was gegen erste Anzeichen hilft, erklären wir hier...

Es gibt Dinge, von denen weiß man einfach, dass sie schlecht für uns und unseren Körper sind. Vor allem lange Sonnenbäder oder übermäßiger Alkoholkonsum sind im Kampf gegen Fältchen und Hautunreinheiten ein harter Gegner. Doch es gibt noch viel mehr Gewohnheiten und Schönheitsfehler, die uns optisch schneller altern lassen. Welche das sind und wie ihr sie vermeiden könnt, zeigen wir euch hier. Denn auch wenn wir ja (zum Glück) alle älter werden – und hoffentlich mit der Zeit aus unseren Fehlern lernen – muss uns das Alter ja keiner ansehen!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Romee Strijd (@romeestrijd) am

7 Dinge, die dich jeden Tag älter machen:

1. Das falsche Make-Up

Make-up gehört ja eigentlich zu den täglichen Helfern, die uns mit ein paar einfachen Handgriffen verschönern, Unreinheiten abdecken und den Teint zum strahlen bringen. Doch sie können auch schnell ins Gegenteil umschlagen: Zu schwere Foundations setzen sich in den Fältchen rund um die Augen ab und heben sie dadurch noch hervor, statt sie zu kaschieren und lassen dich so älter wirken, als du bist. Leichte Texturen oder getönte Tagespflege sind dann vielleicht die bessere Alternative. 

2. Die Augenpflege vergessen

Das Einmaleins des Anti-Aging heißt wohl pflegen,pflegen, pflegen. Denn die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit und anderen Nährstoffen zu versorgen beugt Fältchen und Alterserscheinungen vor. Vor allem um die Augen ist die Haut besonders empfindlich und erste Falten zeichnen sich dort am schnellsten ab. Deshalb solltest du Augenpflege in deine tägliche Routine einbauen, und zwar am besten mit Produkten, die Koffein, Niacin und Peptide enthalten. Die unterstützen den Kollagenaufbau und gleichen Fältchen aus. 

3. Zu wenig Schlaf

Dass wir in unserem Sprachgebrauch von "Schönheitsschlaf" sprechen, ist kein Zufall: Im Schlaf regeneriert sich unser Körper und tankt neue Energie. Ständiger Schlafmangel kann deshalb spürbare Auswirkungen auf uns haben, von Gewichtszunahme, einem fahlen Teint bis hin zu eingeschränkter Denkleistung. Auch die Schlafposition kann zu verstärkten Fältchen im Gesicht und Dekolleté führen. Auch dem Bauch oder Rücken schlafen kann da helfen. 

4. Zu viel Stress

Stress ist wohl der häufigste Faktor für vorschnelle Alterung – mit dramatischen Folgen! Von verringerter Denkleistung, über veränderten Blutdruck bis hin zu DNA-Schäden und absterbenden Zellen, wie die Huffington Post berichtet. Deshalb ist es wichtig einen Ausgleich zum stressigen Alltag zu finden, vor allem, wenn an der Situation im Job nichts getan werden kann. Gesunde Ernährung und regelmäßige Entspannungsübungen sind ein guter Start.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pauline Bossdorf (@livingthehealthychoice) am

5. Eine ungesunde Ernährung

Speaking of: Unsere Ernährung spielt eine wichtige Rolle beim Thema Anti-Aging. Zu viel rotes Fleisch, Zucker, Weißmehl und Transfette können chronische Entzündungen im Körper verursachen und für eine vorzeitige Hautalterung sorgen. Dagegen helfen Lebensmittel, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, wie zum Beispiel Olivenöl, Lachs oder Leinsamen. Auch Vitamin C, das in Paprika, Möhren oder Brokkoli zu finden ist, hilft und ist wichtig für den Kollagenaufbau. 

6. Rauchen

Dass Rauchen ein Laster mit schlimmen Folgen ist, müssen wir wohl nicht erklären. Herz-Krankheiten, Lungenkrebs, Bluthochdruck und Unfruchtbarkeit sind nur einige der Folgen, die nachweislich durchs Rauchen verursacht werden. Doch auch vorzeitige Hautalterung und ein grauer Teint sind Konsequenzen der Glimmstengel. Und das bereits beim Passiv-Rauchen. Also, mach Schluss mit Zigaretten, dann gibt es auch keine unschönen Fältchen um den Mund vom ständigen daran Ziehen. 

7. Sonnenbaden

Sonnenschein macht uns glücklich und sorgt mit dem wohligen Gefühl auf der Haut für sofort bessere Laune und mehr Energie. Doch zu viel Sonne ist gar nicht gut für die Haut. Das UV-Licht sorgt nämlich auch für unschöne Altersflecken, Falten und schlaffe Wangenpartien. Dagegen hilft nur Sonnenschutz – und zwar am besten täglich! Deshalb solltest du Cremes mit LSF in deine tägliche Routine einbauen, um vorzeitige Hautalterung und Hautkrebs vorzubeugen. 

Dir hat der Artikel gefallen? Dann dürften dich diese Themen auch interessieren:

Wimpernverlängerung: Alles, was du darüber wissen solltest

Amazon: Diese Beauty-Produkte sind echte Bestseller

Haaröle: Diese Produkte zaubern dir Glanz und Geschmeidigkeit