Beauty

Das sind die besten Gesichtsöle für strapazierte Haut im Winter

Von Judith am Mittwoch, 26. Dezember 2018 um 13:06 Uhr

Die kalte Luft draußen und die trockene Heizungsluft drinnen kann deine Haut im Winter ganz schön auf die Probe stellen. Doch das richtige Gesichtsöl kann dabei wahre Wunder bewirken...

Das antioxidantienreiche Öl wird aus den Samenkernen der Früchte des Marulabaums gewonnen. Es dient als natürliches Antioxidans, dient der Haut als Feuchtigkeitsspender und sorgt für einen strahlenden Teint. 100% Cold-Pressed Virgin Marula Oil von The Ordinary enthält reines Marula-Öl, ca. 10 €.  Midnight Recovery Concentrate ist ein Gesichtsöl von Kiehl's, das die Regeneration der Haut über Nacht mit Pflanzenextrakten unterstützt, ca. 63 €. Das regenerierende Pflegeöl von Daytox beruhigt gestresste Haut und wirkt zudem den Zeichen der Hautalterung entgegen, ca. 25 €. Das Phyto Replenish Oil von dermalogica spendet Feuchtigkeit und sorgt für ein frisches Hautgefühl, ca. 100 €. Das Clarifying Day Oil von Dr. Hauschka spendet feuchtgikeit und verhindert die übermäßige Fettproduktion der Haut und ist dehalbs vor allem für unreine und fettige Haut geeignet, ca. 22 €.  Das No.48 Petitgrain ist ein ausgleichendes Gesichtsöl von L:A BRUKET für normale bis trockene Haut. Die Formel stimuliert die Haut und spendet Feuchtigkeit und intensive Pflege, ca. 42 €. Das Mandel-Gesichtsöl von Weleda mildert Hautirritationen und reduziert die Sensibilität, ca. 15 €.

Makeup, trockene Luft und kristallklare Kälte – im Winter ist unsere Haut jeder Menge extremen Wetterbedingen und äußeren Einflüssen ausgesetzt, die die Haut ganz schön strapazieren. Deshalb braucht sie in den Wintermonaten auch besonders viel Aufmerksamkeit. Dabei ist es schon mit ein paar einfachen Mitteln ganz leicht, der eigenen Haut auf die Sprünge zu helfen und sie mit Nährstoffen und Feuchtigkeit zu versorgen. Denn vor allem in der kalten Jahreszeit trocknet die Gesichtshaut schnell aus. Ein paar Tropfen Gesichtsöl kann da aber schon Abhilfe schaffen.

Winter Haut: Das sind die besten Gesichtsöle

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kendall (@kendalljenner) am

 

Aber Vorsicht: Es sollten wirklich nur ein Paar tropfen sein, die mit der Feuchtigkeitspflege vermischt werden oder vorher in die Haut einmassiert werden. Unser Tipp: Öle, die über Nacht einwirken, lassen deine Haut am nächsten Tag strahlen und sind optimal mit Feuchtigkeit versorgt. Doch auch ein paar Tropfen am Morgen, wenn es besonders kalt ist oder deine Haut eine extra Portion Feuchtigkeit braucht, können guttun. 

Die besten Pflegeöle für strapazierte Haut im Winter haben wir in der Bildergalerie für euch zum Nachshoppen zusammengestellt...

Dir hat der Artikel gefallen? Dann findest du hier noch mehr Beauty-News: 

Beauty Trends: Das sind die wichtigsten Looks für 2019!

Das sind die besten Hausmittel für weiße Zähne

7 Schönheitsfehler, die dich schneller altern lassen