Beauty

US-Kosmetik-Riese "Covergirl" wirbt erstmals mit einer Muslima

Von Martyna am Mittwoch, 9. November 2016 um 12:46 Uhr

Diversität ist gerade ein großes Thema, gerade in den USA. Der Kosmetikhersteller "Covergirl" (das US-Pendant zu Max Faktor) hat vor einiger Zeit sein erstes männliches Testimonial vorgestellt und nun folgt schon der nächste Knaller: Nura Afia ist eine Beauty-Bloggerin mit libanesischen Wurzeln, die dem islamischen Glauben angehört und jetzt mit Kopftuch für das Brand wirbt. 

Auch wenn der heutige Tag nicht unbedingt für die Akzeptanz der Vielfalt Amerikas steht, gibt es durchaus gerade eine Bewegung, die zeigt, dass sich etwas tut: Eine der größten Beauty-Marken der USA möchte mit seinem neuen Werbe-Gesicht zeigen: Unsere Foundation und Maskara sind natürlich für alle Menschen gedacht. Und dazu gehören ebenso Männer wie Muslime mit Kopftüchern. 

Nora Afia ist das erste Testimonial mit Kopftuch

 

 

Sie hat mehr als 200.000 Abonenten bei YouTube, 315.000 folgen ihr auf Instagram. Sicher gibt es in der Welt der Sozialen Medien viele Blogger, die erfolgreicher sind und mehr Fans haben, doch "Covergirl" entschied sich beswusst für die Schönheit aus Colorado, denn sie beginnt eine weltweite Diskussion über mehr Akzeptanz von Muslimen und Frauen mit Kopftüchern. 

"Covergirl" möchte mit Gleichheit zum Erfolg gelangen

 

 

"Ich hätte nie gedacht, dass Frauen wie ich von einer so globalen Marke repräsentiert werden", sagt Nura selbst. "Bold, sexy lashes for ALL" liest sich die Bildunterschrift, denn die Beauty Brand möchte mit der Kampagne, an der neben Megastar Katy Perry auch Nura beteiligt ist zeigen, dass Weiße, Schwarze, Männer sowie Frauen und Menschen jeder Religionsangehörigkeit das Recht auf Wow-Wimpern haben!