Beauty

Wieso du jetzt Facial Yoga machen solltest

Von Martyna am Donnerstag, 11. Mai 2017 um 10:36 Uhr

Du möchtest auch ohne Spritzen und Behandlungen faltenfreie und vor allem straffe Haut? Dann musst du jetzt Gesichtsyoga machen!  

Um den Körper fit zu halten, schwitzen wir alle paar tage im Fitnessstudio und ernähren uns gesund. Doch wenn es darum geht, das Gesicht "fit" zu halten, vertrauen wir auf Cremes und Behandlungen. Wäre es da nicht besser, auch dort in Form von Übungen Falten und nachlassender Spannkraft vorzubeugen und die Gesichtsmuskeln zu stärken?

Facial Yoga

Dreimal dürft ihr raten, wo der Gesichtssport seinen Ursprung hat. Natürlich kommt der Trend aus Asien, wo die Damen schon seit Jahrhunderten um die Muskelstärkung wissen und sie als Anti-Aging-Methode einsetzen. Schon wenige Minuten täglich sollen laut Experten die allgemeine Festigkeit der Haut verstärken und die Gesichtszüge verfeinern. Mit diesen 4 einfachen "Workouts" von Face Yoga Expertin Danielle Collins sagen wir nun Botox und Hyaluronunterspritzungen den Kampf an! 

Das V

Deine größte Sorge sind die feinen Linien rund um das Auge herum? Dann sollte diese Übung zu deinen Favoriten gehören, denn mit zwei leichten Handgriffen kannst du die feine Partie straffen. Lege dazu deine Mittelfinger auf den Nasenrücken und die Zeigefinger an die Schläfe. Unter leichtem Druck schließt du die Augen, bis ein leichtes Zittern entsteht – wie im Fitnessstudio!

Die Giraffe

Streck‘ dich, reck‘ dich! Für einen straffen, langen Hals, der dich groß erscheinen lässt, legst du deine Hände flach auf ihn auf, schaust nach oben und gleitest mit den Händen hinunter. Wenn du bei deinem Schlüsselbein angekommen bist, drückst du deinen Unterkiefer so weit du kannst nach vorn.

Das O-Lächeln

Am Nacken und Hals sieht man das Alter, genau wie an den Händen, am schnellsten. Kein Wunder, denn die empfindliche Partie wird beim UV-Schutz häufig vergessen und am Abend nicht gründlich genug gereinigt. Außerdem entstehen beim ewigen Chillen und auf-das-Handy-Gestarre die ersten Fältchen am Hals! Eine Übung, die dabei helfen kann ist sehr einfach. Forme ein einfaches "O" als ersten Schritt und lächle dann, die Lippen weiterhin gespitzt und die Zähne dahinter versteckt. Dann legst du deinen Zeigefinger auf dein Kinn, öffnest und schließt deinen Mund während du deinen Kopf soweit du kannst nach hinten neigst.

Das Augenbrauen-Lifting

Das ist sicher die einfachste Übung und sie hilft die Partie im Gesicht zu straffen, die häufig erstes Zeichen von Alterung zeigt: Die Stirn! Nehme deine Zeige- bis kleine Finger und setze sie mittig auf. Nun streifst du sie mit leichtem Druck nach außen. Das hilft, die Toxine auszuspülen und fördert die Kollagenproduktion.

Die Flirty Eyes

Lege deine Zeigefinger seitlich an die Nase, knapp über die Flügel, sodass sie zueinander zeigen und übe leichten Druck aus. Verstecke wieder deine Zähne mit den Lippen, indem du ein leichtes "O" formst. Nun kommt der flirty Teil: schaue nach oben und flattere so schnell wie möglich mit deinen Augen. Wetten, dass dir dein Crush beim nächsten Date danken wird?

Mit diesen 5 leichten Facial-Yoga-Exercises kannst du dein Gesicht in nur etwa 20 Minuten täglich straffen. Das ist definitiv günstiger als ein Facelift!