Beauty

Gepflegte Nägel: Das sind die besten Tipps

Von Julika am Freitag, 23. Juli 2021 um 17:46 Uhr

Bei dem Anblick deiner trockenen Nagelhaut und den brüchige sowie verfärbten Nägeln wandern deine Hände gerade in Taschen deiner Jeansshorts? Mit diesen Tipps für ein gepflegtes Erscheinungsbild sind sie ganz schnell wieder vorzeigbar!

Sie sind rund um die Uhr beschäftigt, dürfen die schönsten Designertaschen tragen und gelten in Bella Italia sogar als unverzichtbare Kommunikationsquelle: die Hände. Im Mittelpunkt stehen dabei natürlich immer unsere Fingerkuppen, denn ob Beautyfanatikerin oder nicht, so gut wie jede Frau träumt von gesunden, langen, perfekt manikürten Nägeln. Doch leider gehören brüchige, kurze oder leichtverfärbte Nägel ebenso zur Realität wie frischangepinselte Nails in trendigen Pastellfarben. Statt sie also nach der letzten Maniküre fröhlich auf Instagram zu posten, verstecken viel von uns ihre Hände lieber vor neugierigen Blicken. Dabei ist das Problem trauriger Nägel ganz leicht zu beheben – vorausgesetzt man kennt die Ursachen dafür. Dafür braucht es nämlich nur ein paar Tricks und den Mut, sich auch mal an die eigene Nase zu fassen. Wir verraten dir die besten Tipps für gepflegte Fingernails.

Hier findest du weitere Nagel-Themen:

1. Alternativen zur Zigarette gegen Raucherfinger

Eigentlich wissen es Ladys mit Glimmstängel in der Hand selbst: Rauchen ist eine schlechte Angewohnheit und verfärbt durch den heißen Rauch noch dazu die Nägel gelb. Doch trotz des sichtbaren Signals auf den Nails, die Zigarette besser in die Wüsten ihrer Werbeanzeige zu schicken, fällt es eben vielen nicht ganz so leicht, mit dem Rauchen aufzuhören. Um den Schaden zumindest zu reduzieren, sind Tabakerhitzer wie die von IQOS für ca. 79 Euro eine gute Alternative. Im Gegensatz zu herkömmlichen Zigaretten wird hier der Tabak nämlich wie der Name schon sagt, nur erhitzt statt verbrannt. Dies sorgt dafür, dass der Rauch weniger heiß ist und dementsprechend die Nägel nicht gelb verfärbt.

2. Hände sanft waschen

Wie beim Gesichtwaschen geht auch beim Händewaschen nichts über sanfte Formulierungen. Häufiges Säubern mit aggressiven Tensiden (wir leben in der Corona-Zeit, schon klar!) trocknet die Haut und dementsprechend auch das Nagelbett aus und macht es spröde und rissig. Natürlich sollst du deshalb bitte nicht aufs Händewaschen verzichten! Doch achte darauf, die empfindliche Hornschichten an den Fingerkuppen nicht unnötig zu strapazieren und nutze eher lauwarmes als heißes Wasser und greife zu pflegenden Seifen mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wie Aloe vera. Unser Liebling: Die Sagrotan Aloe vera Handseife, die deine Hände für nur ca. 2 Euro geschmeidig pflegt.

©Burst/Pexels

3. Nahrungsergänzungsmittel für starke Nägel

Nägel kann man nicht nur mit wertvoller Pflege, sondern auch von innen heraus unterstützen. Neben einer gesunden Ernährung eignen sich hier Nahrungsergänzungsmittel. Sie komplettieren den ausgewogenen Speiseplan und beugen einem Mangel und daraus resultierende brüchige Nägel vor. Die "Haut Haare Nägel"- Kapseln von InnoNature, die du für ca. 21 Euro auf Amazon shoppen kannst, versorgen den Körper mit einer wertvollen Dosis an Biotin, Vitamin C, Zink, Hyaluronsäure und Silizium, die zum Erhalt gesunder Haut beitragen und bei rissigen, spröden Fingernägeln sowie brüchigen Haaren helfen. Klingt nach Nails, die endlich wieder zu einem Date ausgeführt werden können, oder?

4. Maniküre Set

Deine Nägel sind weder gelb, noch brüchig, aber dicke Nagelhaut macht dir zu schaffen? Mit dem elektrischen Set von Beurer (Amazon, ca. 72 Euro) gelingt dir die perfekte Maniküre wie aus dem Studio – und zwar blitzschnell und ohne dauerhaft tief ins Portemonnaie greifen zu müssen! Denn der große Vorteil bei der Nagelpflege auf Knopfdruck: Du kannst wie beim Profi zwischen zehn verschiedenen hochwertigen Aufsätzen (sogenannten Bits) und drei Geschwindigkeitsstufen wählen und das ganz bequem auf der Couch. Damit wirst du Nagelhaut im Nu los. Zusätzlich ist das professionelle Maniküre-Set ist super einfach in der Anwendung und besonders schonend zum Nagel. Du ersparst dir also den Weg ins Nagelstudio und kannst die Zeit für ein extra Peeling oder eine neue Nagellackfarbe nach der Selfcare-Session gönnen. Hallo doppelt-gepflegte Hände!

©Getty Images

5. Regelmäßige Pflege mit Nagelöl

Wo wir gerade schon beim Thema "Extra-Pflege" sind. Ein gutes Nagelöl darf bei uns in keiner Handtasche mehr fehlen, egal, ob als kleiner Feuchtigkeitskick am Schreibtisch oder als intensive Pflege nach der Maniküre. Denn auch wenn wir zartduftende Handcremes lieben, reichen die bekanntermaßen nicht immer aus, um brüchige Nägel und eine trockene Nagelhaut in den Griff zu bekommen. Gerade Frauen, die sich regelmäßig die Nägel lackieren, werden das leidige nämlich Thema kennen. Durch das häufige Ablackieren verlieren die Nägel und die Haut drumherum Feuchtigkeit. Daher gehört ein gutes Nagelöl wie das "Essie Apricot Nail & Cuticle Oil" (Amazon, ca. 8 Euro) mit natürlichen Komponenten wie Aprikosenkernöl, das der beanspruchten Hornsicht diese wieder zurückgibt, zu jedem Must-Do für gepflegte Fingernägel.

Hast du diese Beauty-News schon gesehen?

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.