Beauty

DIESES Kosmetikprodukt aus der Drogerie ist ein echter Alleskönner und kostet nur 2 Euro!

Von Judith am Sonntag, 5. Mai 2019 um 08:52 Uhr

Egal ob auf Reisen, um Platz zu sparen, oder einfach weil euer Beauty-Schränkchen zu Hause auch schon überläuft – Produkte, die gleich mehrere Funktionen übernehmen, sind einfach super praktisch und man spart auch noch Geld. Und dieses Produkt ist ein echtes Multitalent...

Wer kennt es nicht: Da packt man gerade die Tasche für den Kurztrip ans Meer und bekommt gerade noch so den neuen Bikini hineingequetscht, da fällt einem plötzlich ein, dass die Kosmetiktasche noch fehlt. Also alles noch mal ausräumen und das Pack-Tetris beginnt von Neuem. Ugh! Das ist nicht nur total nervig, sondern auch völlig unnötig. Doch keine Sorge, wir haben eine Lösung gefunden. Denn es gibt ein Beauty-Produkt, das nicht nur vier andere Kosmetikprodukte ersetzt, sondern gleich auch noch Zeit und Geld spart. Die Rede ist von Babyöl! Denn das Öl, das ursprünglich zur Pflege von Babys gedacht ist, ist ein echter Alleskönner und wirklich für jeden Hauttyp geeignet. Wie ihr die Wunderwaffe einsetzen könnt, erfahrt ihr hier...

Multitalent Babyöl: So könnt ihr das Produkt einsetzen

 

… als Augen-Make-up-Entferner

Moment mal, Babyöl als Augen-Make-Up-Entferner? Ja! Denn das Öl entfernt sogar wasserfeste Mascara und ist dabei schonend zur empfindlichen Haut rund um die Augenpartie und versorgt sie zusätzlich mit Feuchtigkeit. Einfach ein paar Tropfen auf ein Wattepad geben, die Wimpern mit etwas Wasser anfeuchten und abschminken. Wer noch ein bisschen mehr Pflege haben möchte, kann außerdem zu Babyöl mit Aloe Vera Extrakt greifen. 

… als Haaröl

Der Feuchtigkeit spendende Effekt von Babyöl eignet sich aber nicht nur für die empfindliche Augenpartie. Es ist auch hervorragend als Haaröl einsetzbar. Egal ob nach dem Waschen im feuchten Haar oder nach dem Föhnen, um nervigen Frizz und abstehende Haare zu vermeiden. Einfach ein paar Tropfen in den Händen verreiben und in den Längen verteilen. Bei frisch geföhnten Haaren vorsichtig mit den Händen darüber streichen. Aber Achtung: Nicht zu hoch am Ansatz beginnen, sonst wirken die Haare schnell fettig. 

… als Rasierschaum

Genauso wie Kokosöl, dass sich hervorragend als schonender und pflegender Rasierschaum eignet, ist auch Babyöl eine super Alternative dazu. Es pflegt die Haut, spendet Feuchtigkeit und lässt gleichzeitig die Klingen mühelos über die Haut gleiten. Besonders an empfindlichen Körperstellen lässt sich so ein unangenehmer Rasierbrand vermeiden. 

… als Bodylotion

Wo wir gerade bei Körperpflege sind, Babyöl ist auch ein super Ersatz für Bodylotion und ein genialer Nebeneffekt, wenn man sich gerade die Beine mit Babyöl rasiert hat. Denn das Öl hält die Feuchtigkeit in der Haut und schützt so vor dem Austrocknen. Einfach die noch feuchte Haut direkt nach dem Duschen mit Babyöl eincremen. Dadurch bleibt die Feuchtigkeit vom Wasser erhalten und kann mit dem Öl in die Haut einziehen. Vorsichtig mit einem Handtuch abtupfen, fertig ist die babyzarte Haut. 

Weitere Beauty-News und Tipps gibt es hier: 

5 Gründe, warum deine Haare schnell fettig werden

Concealer aus der Drogerie: Das sind die besten Produkte von Amazon gegen müde Augen