Beauty

Das ist der größte Fehler beim Augenbrauenzupfen

Von Silky am Freitag, 6. November 2020 um 16:00 Uhr

Das Zupfen der Augenbrauen gehört zu deiner Beauty-Routine dazu? Dann solltest du diesen Fehler auf jeden Fall vermeiden…

Sie rahmen unser Gesicht, schützen unsere Augen vor Schmutz, Schweiß und Co. und sind mittlerweile kaum noch aus dem Beauty-Alltag wegzudenken. Die Rede ist natürlich von den Augenbrauen. Während in der Mode Trends kommen und gehen, sieht es natürlich auch in Sachen Make-up ähnlich aus. Vor einigen Jahren waren noch ultradünne Brows angesagt, die am besten nur eine Linie bilden sollten. Zum Glück haben die Beauty-Götter diesen Style noch mal überdacht und uns buschige und volle Härchen als jetziges Vorbild gesetzt. Doch egal wie dünn oder dick die Augenbrauen aussehen sollen, das regelmäßige Formen gehört für viele Ladies zum wöchentlichen oder monatlichen Spa Day dazu. Dabei greifen viele auf die Waxing- oder sogar Fadentechnik. Am beliebtesten ist allerdings die gute alte Pinzette, mit der wir Frauen besonders präzise arbeiten können. Doch aufgepasst: Auch mit diesem Tool können uns so einige Fauxpas passieren. Der größte Fehler, der uns beim Zupfen unterläuft, verraten wir jetzt.

Noch mehr zum Thema Augenbrauen findest du hier:

Diesen Fehler beim Zupfen deiner Augenbrauen solltest du vermeiden

Scrollen wir durch Instagram, werden wir nur so förmlich von Beauty-Tutorials und Schminkvideos überflutet. Eine Sache, die uns dabei immer wieder auffällt: Die Ladies haben einfach immer perfekt geformte Augenbrauen. Von der Dicke über die Länge bis hin zur Dichte scheint einfach alles optimal bei ihnen zu sitzen. Vor allem der Augenbrauenbogen sorgt bei ihnen dafür, dass das Gesicht zauberhaft umrahmt wird. Kein Wunder also, dass wir direkt zu unserer geliebten Pinzette greifen und uns ebenfalls an die Arbeit machen. Doch genau hier kann uns der größte Fehler überhaupt passieren: Wir überzupfen die höchste Stelle der Braue. Natürlich wünschen sich viele einen schönen Bogen, welcher der Augenpartie ein optisches Lifting schummelt. Übertreiben wir es allerdings, kann genau das Gegenteil passieren und unser Gesicht sieht aus, als würden wir durchgehend unsere Brows hochziehen. Solch eine steife Mimik wünschen wir uns natürlich nicht.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Shay Mitchell (@shaymitchell) am

So zupfst du deinen Augenbrauenbogen richtig

Hier kommt es auf die richtige Methode an. Um das Überzupfen in dieser Region zu vermeiden, solltest du erst einmal die höchste Stelle deiner Augenbraue definieren. Diese befindet sich meist im zwei Drittel der Partie (geht man von innen nach außen). Alles, was du dann noch tun musst, ist, die kleinen überschüssigen Härchen genau unter diesem Bogen zu zupfen. Dabei greifst du nur nach denen, die besonders kurz sind. Sobald du merkst, dass die Länge sich verändert, legst du die Pinzette am besten wieder weg, denn daran erkennst du, dass du im kniffligen Territorium bist. Immerhin willst du die langen Augenbrauen, die hauptsächlich für die Form verantwortlich sind, nicht loswerden. Übrigens: Leidest du generell an dünnen Brows, kannst du auf diese regelmäßig Rizinusöl (über Amazon, ca. 14 Euro) anwenden, die das Wachstum anregen. Nach vier bis sechs Wochen solltest du bereits einen Unterschied sehen, sodass das Styling noch mehr Spaß macht.😉

Hier findest du noch mehr Beauty-Themen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.