Beauty

Fischgrätenzopf: so wird's gemacht

Von GRAZIA am Mittwoch, 24. Juli 2013 um 12:16 Uhr

Gräten im Haar? Aber ja, der angesagte Fischgrätenzopf peppt jedes Outfit auf.

Wer das Flechtsystem der Trendfrisur Fischgrätenzopf einmal drauf hat, kann super easy eine stylishe Flechtfrisur zaubern. Wir haben die Tutorials und Anleitungen gecheckt und hier eine einfache Anleitung zusammengestellt.

So wird’s gemacht:

Sie teilen Ihren Zopf in zwei gleich große Strähnen. Dann nehmen Sie von außen eine dünne Strähne und legen sie auf die andere Seite, in die zweite dicke Strähne - immer abwechselnd. Das Flechten dauert eine Weile, aber nur keine Ungeduld – Übung macht den Meister. Am Ende den Zopf mit einem dünnen Haargummi umwickeln.

Wer Farbakzente setzen möchte, kann zu knalligen Haargummis greifen oder bunte Bänder mit einflechten.

Kleiner Tipp: Beim Flechten nicht in den Spiegel schauen, sondern auf die Hände konzentrieren.

Für erfahrene Flechter gibt es die Variante des eingeflochtenen Ponys. Eine genaue Anleitung liefert uns der Beauty-Youtube-Chanel Daaruum.
 

Viel Spaß beim Strähnen teilen.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!