Beauty

Gesichtsyoga: Mit diesen einfachen Übungen bekämpfst du Falten

Von Silvia am Freitag, 8. Januar 2021 um 18:00 Uhr

Wenn Anti-Aging-Cremes und Augenmasken nichts mehr helfen, könnte Gesichtsyoga dein neues Beautyritual werden: Wir zeigen dir fünf simple Übungen, mit denen deine Haut im Nu straffer wird!

Stell dir vor, du sitzt gemütlich in der U-Bahn und auf einmal bemerkst du, dass die Dame gegenüber ihr Gesicht in alle möglichen Richtungen verzieht. Was sollst du nur tun? Weggucken oder zur Hilfe eilen? Am besten: Nachmachen! Wahrscheinlich betreibt die junge Frau fleißig Gesichtsyoga, um im Alltag zwischendurch ihrer Haut etwas Gutes zutun. Immerhin verspricht der Trend aus den USA Abhilfe gegen lästige Falten und dunkle Augenringe. Außerdem soll der Gesichtssport eine Straffung des Wangen- und Kinnbereichs bewirken. Natürlich könntest du jetzt einfach darauflos grimassieren, doch gerne geben wir dir fünf schnelle Übungen mit an die Hand, welche dir bei häufiger Ausführung zu einem glatteren Hautbild verhelfen können. Unsere Social-Media-Expertin Isabella hat Gesichtsyoga für uns getestet und zeigt dir in dem IGTV, wie es ganz einfach geht. Aufgepasst: Bevor du mit den Übungen startest, solltest du unbedingt dein Gesicht und deine Hände reinigen, so erreichst du optimale Ergebnisse – dazu eignet sich ein erfrischendes Mizellenwasser super. Wir sind momentan besonders verliebt in das von Garnier, welches du über Amazon für ca. 5 Euro kaufen kannst.

Diese Beauty-Themen könnten dir gefallen:

1. "Die Verführerin"

Für die erste Übung neigst du deinen Nacken sanft nach hinten. So schiebt sich dein Kinn etwas nach vorne, während du schon einen Kussmund formen kannst. Verstärke nun diesen, indem du deine Lippen zuspitzt und deine Wangen einziehst – in anderen Worten: Mache ein extremes Duckface und halte diese Position. Die sogenannte Verführerin sorgt für vollere Lippen und strafft dabei deinen Hals- und Wangenbereich.

2. "Die Träumerin"

Die folgende Gesichtsbewegung trägt den schönen Namen "Träumerin" und eignet sich besonders gut, um ein unerwünschtes Doppelkinn zu bekämpfen und den Hals zu glätten. Dazu richtest du deinen Blick nach rechts bzw. links oben und stellst dir vor, dich würde jemand mit einer Schnur in die Höhe ziehen, sodass dein Hals möglichst lang wird.

 

 

3. "Die Queen"

Wie ganz am Anfang beginnt diese Übung, indem du den Nacken vorsichtig nach hinten lehnst. Nun kommen deine Hände zum Einsatz: Deine Handflächen sollten nach oben zeigen, wobei du anschließend die Fingerspitzen deiner beiden Hände unterhalb des Kinns zusammenführst. Bewege dich langsam jeweils im Wechsel nach rechts bzw. links oben und spanne dabei mithilfe deiner Finger die Haut deiner Kieferpartie. "Die Queen" ist eine effektive Methode gegen ein Doppelkinn.

4. "Das Supermodel"

Nach richtiger Ausführung dieser Übung macht das Ergebnis eventuell der Bezeichnung aller Ehre. "Das Supermodel" sollte für definierte Wangenknochen jeweils einmal auf beiden Seiten durchgeführt werden. Fängst du mit der Glättung der linken Seite an, neigst du deinen Kopf leicht nach rechts vorne und greifst mit der rechten Hand über ihn, sodass du mit deinem Zeige- und Mittelfinger die Haut neben deinem Auge bzw. deiner Augenbraue spannen kannst. Wiederhole nun diesen Vorgang spiegelverkehrt, um deine rechte Seite zu straffen.

5. "Die Kobra"

Nicht nur im klassischen Yoga ist die "Kobra" eine beliebte Pose, auch im Gesichtsyoga hat sich diese Übung bewährt. Für eine klare Kinnlinie dank der Dehnung von Wangen- und Kiefermuskeln solltest du deinen Hals möglichst gerade halten. Hier kann es helfen, einen klaren Punkt zu fixieren. Strecke nun deine Zunge aus, indem du sie im Wechsel nach rechts und links gedanklich ziehst.

Alle fünf Übungen solltest du am besten dreimal am Tag durchführen und für mindestens zehn Sekunden halten. Und das Wichtigste: Mut zum Grimassenschneiden haben! Denn Lachen tut nicht nur der Haut gut, sondern auch der Seele.

Diese Beauty-News solltest du dir nicht entgehen lassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.