Beauty

Gisele Bündchen und der Sonnencreme-Skandal

Von GRAZIA am Dienstag, 8. Februar 2011 um 12:13 Uhr

Hat sie das wirklich ernst gemeint? Topmodel Gisele Bündchen schockte vergangene Woche mit der Behauptung, dass Sonnenschutz Gift sei. Jetzt muss ihre Sprecherin es wieder mal richten: Alles angeblich ein gaaanz großes Missverständniss!

Erst denken, dann reden: Mit folgendem Statement sorgte Gisele Bündchen für Aufregung: „Ich kann mir kein Gift auf den Körper schmieren. Ich benutze nichts Synthetisches!“

Super Aussage - vor allem, wenn man bedenkt, dass das Model eine große Vorbildfunktion für Mädchen weltweit hat.
Doch glaubt man Giseles Agentin, ist nicht etwa das lose Mundwerk des Models schuld am Skandal, nein, ihr Zitat soll schlichtweg falsch übersetzt worden sein.

„Gisele würde niemals sagen, dass sie keine Sonnencreme benutzt, weil Familienmitglieder von ihr bereits an Hautkrebs erkrankt sind. Sie wollte nur anmerken, dass ihre natürliche Hautpflegeserie keinen Lichtschutzfaktor hat, weil es keinen komplett natürlichen Sonnenschutz gibt!“

Glauben wir ihr sofort. Oder Moment! War es nicht auch Gisele, die ein Gesetz zum Stillen forderte? Vielleicht überdenken wir unsere Meinung doch nochmal ...