Beauty

Haarausfall: Dieses Öl hilft dagegen

Von Julika am Mittwoch, 24. März 2021 um 14:59 Uhr

Du siehst dich im Kampf gegen Haarausfall als unausweichlichen Verlierer? Dann haben wir jetzt ein Öl für dich, das deine Haarwurzeln stärkt und ausfallenden Strähnen im Nu entgegenwirkt.

Wir pflegen unsere Haare aktuell wie noch nie zuvor: Die einen, um ihre Mähne bis zum ersten Friseurbesuch seit Langem in Form zu halten, die anderen, um das wohltuende "frisch vom Friseur"-Gefühl weiter zu zelebrieren. Doch trotz nährendem Shampoo und Conditioner herrscht bei dir jeden Morgen Alarmstufe rot, wenn du schon schon wieder ein Büschel Haare aus der Dusche fischst? Keine Sorge, das hat alles eine logische Erklärung. Während viele Frauen aufgrund von Hormonschwankungen während ihrer Periode oder in den Wechseljahren ganz natürlich ein paar Härchen mehr verlieren, kann sich auch die wochenlange Friseur-Sperre nachwirkend bemerkbar machen. Denn nicht selten lassen wir bei der heimischen Pflege eine superwichtige Haarpartie traurig zurück: die Kopfhaut. Wird diese nicht ausreichend stimuliert, sind fallende Strähnen die Konsequenz. Einen panischen Extratermin beim Hairstylisten braucht es jedoch gar nicht, stattdessen haben wir ein Öl gefunden, welches Haarausfall auch zu Hause bald vergessen macht.

Hier findest du noch mehr Artikel zum Thema "Haare": 

Dieses Öl reduziert Haarausfall 

Es ist momentan der Liebling der Beautyindustrie und zieht wohl jede Dame in seinen Rausch: CBD-Öl. Die Cannabinoide des Wunderprodukts, das du ab ca. 59 Euro auf Amazon shoppen kannst, reduziert die Reaktivität der Hautzellen, indem sie ihnen signalisieren, wie sie sich beruhigen können. So wirkt das Öl stark entzündungshemmend und reizlindernd, sodass der haarigen Abwehrreaktion auf Stress oder Umwelteinflüsse ein Riegel vorgeschoben wird. Zudem enthält CBD-Öl – das übrigens nichts mit Rausch oder bewusstseinserweiternden Substanzen zu tun hat – eine hohe Konzentration wichtiger Antioxidantien wie Vitamin A und C. Diese verhelfen der Haut zu einem natürlichen Schutzmantel gegen freie Radikale. Der minimale Restanteil THC im Öl regt zudem die Durchblutung der Kopfhaut an und sorgt dafür, dass die Haarfollikel anregt werden und mitunter fester in der Kopfhaut sitzen. Aus diesem Grund sieht Dermatologin und Harvard-Absolventin Dr. Michelle Henry in dem Cannabinoid-Produkt sogar die ideale Alternative zu medizinischen Produkten, wie sie dem Beautymagazin Byrdie verriet. Wenns um unser Haar geht, nehmen wir doch gerne einen natürlichen Rausch in Kauf!

Hier findest du weitere coole Beauty-Themen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.