Beauty

Balayage Blond: So gelingt dir die Trend-Haarfarbe des Sommers

Von Judith am Samstag, 18. Mai 2019 um 14:53 Uhr

Wie von der Sonne geküsst – so sehen die Haare aus, wenn sie mit der Balayage-Technik gefärbt werden. Worauf du bei der Trend-Farbe achten solltest, erklären wir dir hier…

Seit Jahren ist Balayage DER Trend auf Instagram! Und in diesem Sommer lieben ihn die Fashionistas und Influencer sogar noch mehr. Kein Wunder, schließlich sieht der Look total natürlich aus. Der Name "Balayage" stammt von dem französischen Verb "balayer", was so viel wie "fegen" bedeutet. Und ja, der Name ist Programm, denn euer Friseur bestreicht dabei eure losen Strähnen einzeln mit Farbe. Dabei wird aber nicht das gesamte Haupthaar gesträhnt, sondern lediglich ab der Kopfmitte bis in die Spitzen und einzelne Partien rund ums Gesicht. Eben genau da, wo auch die Sonnenstrahlen die Haare auf natürliche Weise aufhellen würden. Worauf ihr bei der Technik achten solltet und wie ihr den perfekten Ton für euch findet, zeigen wir euch hier…

Blonde Balayage: Mit diesen Tipps gelingt der Trend-Look

Um den richtigen Farbton zwischen sanftem Blond und Platinum zu finden, solltest du darauf achten, dass die Highlights nicht zu hell werden. Heißt: Deine Haare sollten höchstens um vier Farbstufen aufgehellt werden. Am besten sprichst du mit deinem Friseur vorher ab, was genau du dir vorstellst und dass du nur vier Stufen heller möchtest. Dadurch bleibt der Look natürlich und deine Haare werden zudem nicht allzu sehr in Anspruch genommen. 

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Riawna Capri | Hairstylist (@riawna) am

 

Für einen natürlichen Balayage-Effekt sollten die Highlights außerdem an der richtigen Stelle sein. Statt den gesamten Kopf gleichmäßig mit Highlights zu versehen, solltest du die hellsten Blondierungen um das Gesicht herum fokussieren. Dort hellt nämlich auch die Sonne die Haar am meisten auf. Auch die Spitzen oder Enden deiner Haare dürfen in helleren Nuancen glänzen. Durch den Rest der Haare dürfen dann auch die dunklere Basisfarbe hervorblitzen. 

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von George Papanikolas (@georgepapanikolas) am

 

Auch wenn deine Haare von Natur aus Brünette oder sehr dunkel Blond sind, kannst du mit ein paar einfachen Tricks deine Haare mit Balayage färben. Statt kühles Blond solltest du allerdings auf wärmere Töne wie Kupfer, Erdbeer-Blond oder Karamell setzen. Dadurch wirkt der Übergang zu deiner Naturhaarfarbe nicht zu extrem. Außerdem wirken deine Haare wie von der Sonne geküsst, wenn du die Highlights auf die Spitzen deiner Haare und um dein Gesicht herum platzierst. 

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Amadeu Marins (@amadeu.marins) am

 

Weitere News und Trends zum Thema findest du hier: 

Leave-in-Conditioners: Diese Pflegespülungen gehören in jeden Beauty-Schrank

Festivals: Das sind die Beauty-Trends für diese Saison