Beauty

Dickes Haar: Das sind die schönsten Schnitte der Stars

Von GRAZIA am Donnerstag, 3. September 2020 um 18:15 Uhr

Viele Frauen wünschen sich sehnlichst dickes Haar, doch auch wer mit einer fülligen Mähne gesegnet ist, sollte einiges beachten. Wir erklären euch, worauf es ankommt und haben die schönsten Haarschnitte der Stars mit dickem Haar als Inspiration zusammengestellt.
Text: Sarah-Maria Köpf, Isabella Di Biase

Fülliges Haar ist wohl der Traum einer jeden Frau, doch die Widerspenstigkeit einer dicken Mähne kann so manche von uns in den Wahnsinn treiben. Für jeden Haartyp gibt es jedoch bestimmte Haarschnitte, die sich besonders gut eignen und dafür sorgen, dass ihr eure Frisur einfacher und schneller stylen könnt. Deshalb haben wir für euch die schönsten Inspirationen der Stars in der Bldergalerie zusammengestellt und erklären jetzt, worauf man bei dickem Haar achten sollte.💁🏼

Dickes Haar: Das sind die besten Haarschnitte

Wenn es um das Thema Haarschnitt geht, dann solltet ihr euch an eine wichtige Regel halten: Stufenschnitt! Denn sonst springen die Haare schnell in Dreiecksform – werden also in den Spitzen breiter und wirken wuchtig. Die Strähnen und die Stufen sollten außerdem immer in den Längen ausgedünnt werden, sodass sie locker fallen und ihnen die Fülle genommen wird. Dabei ist es aber ganz egal, ob ihr euch für eine lange Mähne oder einen angesagten Kurzhaarschnitt á la Model Cara Delevingne entscheidet. Der angesagte Choppy-Cut eignet sich besonders gut, aber auch der klassische Pixie oder ein Longbob bändigen widerspenstiges Haar, wodurch das spätere Styling deutlich leichter fällt. Frauen mit dickem Haar können genauso gut einen Pony tragen, da dieser durch die Schwere besser in Form bleibt und den Schnitt noch dazu feiner wirken lässt. Falls du dir allerdings unsicher sein solltest, kannst auch deinen Friseur um Rat fragen. 

Der neueste Frisuren-Trend für dickes Haar kommt – wer hätte es gedacht – direkt aus dem Hause Kardashian/Jenner und heißt Glass Hair. Damit sind Haare gemeint, die so perfekt geglättet und gerade geschnitten sind, dass sie aussehen als wären sie aus Glas! Clever, denn kein anderes Styling hat eine volle Mähne so sehr im Griff, wie dieses. Besonders zum Long Bob sieht dieser Look glamourös und alltagstauglich zugleich aus.

Diese Haar-Themen könnten euch auch noch interessieren:

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Suki (@sukiwaterhouse) am

 

    Die besten Frisuren für dickes Haar

    Frauen mit fülliger Mähne haben es beim Styling und bei Frisuren manchmal gar nicht so leicht, denn dieses dauert im Gegensatz zu dünnem Haar sehr viel länger und beispielsweise Locken, die man mühevoll mit dem Glätteisen oder Lockenstab geformt hat, halten meist nur kurze Zeit, da die Schwere der Haare sie schnell aushängen lässt. Aber auf dafür haben wir natürlich einen kleinen Trick parat. Verwendest du ein Haarschaum (wir lieben aktuell das "Eimi" Mousse von Wella, ca. 11 Euro über Amazon) bevor du mit einem Hitze-Tool die Mähne stylst, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Wellen länger halten und voluminös aussehen. Alternativ kannst du aber natürlich auch auf Flechtfrisuren, einen Zopf oder einen Hochsteck-Look setzen, der dir bei dickem Haar immer gelingen wird

    Frauen mit kürzeren Haaren haben es aber noch einfacher, denn mit etwas Creme oder Gel wie die "Twirl Around Styling Cream" von Paul Mitchell, die ihr für ca. 32 Euro nachkaufen könnt, sitzt die Traumfrisur im Nu. Übrigens hilft dieses Produkt auch gegen kleine Baby-Haare und Frizz. Euren Scheitel solltet ihr am besten mittig tragen, denn so verteilt sich das Volumen gleichmäßig und der Schopf wirkt geordneter. Um wiederspenstige Strähnen zu bändigen, könnt ihr außerdem die oberen Partien des Deckhaares kurz glätten. Absolut im Trend liegt ihr auch mit dem angesagten Wet-Look. Dafür einfach die Haare mit einem Wachs zurückkämmen, während ein Haargel für zusätzlichen Glanz sorgt. 

     
     
     
     

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

    Ein Beitrag geteilt von Lucy Hale (@lucyhale) am

    Last but not least: Der Bun – und damit meinen wir nicht den strengen Ballerina-Dutt, sondern eine sexy Version mit herausfallenden Strähnchen. Das Tolle ist, durch eure volle Haarpracht wirkt die Frisur auch ohne Hair-Donut total voluminös. Dafür einfach eure Mähne zu einem Pferdeschwanz binden und sorgfältig mithilfe von Spangen zu einem Dutt hochstecken – achtet davor aber unbedingt darauf die beiden vorderen Strähnen draußen zu lassen, denn sie machen die Frisur femininer und schmeicheln außerdem eurer Gesichtsform.

     
     
     
     

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

    Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

    Hier findet ihr die nötigen Hilfsmittel, um eure Löwenmähnen perfekt zu zähmen:

     

     

    Dickes Haar: Auf die richtige Pflege kommt es an

     

    Bei dicken Haaren kann es häufiger zu Frizz kommen, da die Schuppenschicht von Natur aus aufgerauter ist, deshalb solltet ihr auf Lufttrocknen weitestgehend verzichten und stattdessen in Richtung der Spitzen föhnen, um dem Effekt entgegenzuwirken. Zusätzlich könnt ihr auf Pflegeprodukte verwenden. Ein Haaröl, wie das "Schwereloses Öl" von Garnier (ca. 7 Euro) kann dabei behilflich sein, die Haarstruktur zu glätten und den Schopf geschmeidiger zu machen. Verwendet am besten ein Shampoo, welches die Kopfhaut mit besonders viel Feuchtigkeit versorgt. Unser Liebling ist das Herbal Essences Shampoo mit Kokosmilch, welches ihr über Amazon für ca. 3 Euro nachshoppen könnt. Zudem solltet ihr wegen der Haarstruktur auf tägliches Waschen verzichten. Zwei bis dreimal die Woche sind ausreichend und mindestens einmal die Woche solltet ihr zusätzlich zu einer Haarkur greifen, die ihr zwei Minuten einwirken lasst. Dafür eignet sich die "UniqOne Supermask" von Revlon (ca. 11 Euro) besonders gut. Weitere Pflegeprodukte für dickes Haar haben wir euch hier zum Nachshoppen herausgesucht: 

     

     

    Diese Probleme kennen alle Frauen mit dicken Haaren

     

    Das schmerzende Bürsten 

    Wer kennt es nicht, das endlose Entknoten der Haare nach dem Waschen, was leider immer zu unnötigem Ziehen und Zerren sowie zu enormem Haarverlust führt... Die Lösung: Eure Mähne niemals nass oder unter der Dusche bürsten. Lieber vor dem Waschen von unten nach oben mit einem Tangle Teezer behandeln und so die Knötchen im Voraus bekämpfen. 

    Das stundenlange Föhnen

    Die Haare innerhalb von einer Stunde zu waschen und zu stylen? Ein Traum für jede Frau mit dicken Haaren! Leider bringt eine volle Mähne auch einige Kontras mit sich, wie beispielsweise das ewige Föhnen nach der Wäsche... Die Lösung: Beim nächsten Besuch im Drogeriemarkt des Vertrauens einen Blick ins Styling-Regal werfen und sich ein Föhnspray schnappen. Dieses Wunderprodukt ist unser Retter in Not, wenn frau morgens mal wieder verschlafen hat, denn es verspricht die Föhnzeit wesentlich zu reduzieren. Die Haare dafür erst einmal grob mit einem Handtuch antrocknen und das Spray anschließend überall sparsam anwenden, da die Spitzen sonst strohig wirken könnten.

    Die immer leeren Pflegeprodukte

    Eines ist klar, bei mehr Haaren muss auch mehr Pflegemittel her. Kein Wunder also, das den Girls mit dickeren Mähnen ständig Shampoo, Conditioner & Co. ausgehen... Die Lösung: Generell gilt bei Waschmitteln die Devise "weniger ist mehr". Shampoo sollte eigentlich nur am Ansatz angewendet und auf der Kopfhaut einmassiert werden. Umgekehrt ist es mit Spülungen und Masken, die in kleinen Mengen in der Länge verteilt werden müssen. 

     

     

    Die schönsten Schnitte der Stars für dickes Haar findet ihr in unserer Bildergalerie.✨

     

    Hier findet ihr noch mehr Beauty-Themen:

    Themen
    Artikel enthält Affiliate-Links