Beauty

Kurze Haare: So stylen wir den angesagten Bob im Winter

Von Judith am Sonntag, 28. Oktober 2018 um 11:28 Uhr

In Sachen Frisuren steht eines fest: Der Bob ist und bleibt Trendfrisur des Jahres. Damit er aber nicht langweilig wird, zeigen wir dir hier 5 Wege, wie du den Bob im Winter stylen kannst...

Warum wir Mode und Trends so lieben? Weil sie sich stetig verändern und wir uns mit ihnen. Doch beim Thema Haare, fällt uns die Veränderung nicht immer so leicht. Sich von seinen Haaren trennen, kann nämlich durchaus ein mutiger Schritt sein. Doch keine Sorge, für ein bisschen frischen Wind reicht es oft schon, das Styling ein bisschen zu verändern. Und weil der Bob einer der angesagtesten Frisuren schlechthin ist (und von den Stars genau so geliebt wird, wie von uns), zeigen wir dir hier 5 unterschiedliche Wege, wie du deinen Bob im Winter stylen kannst...

1. Klassischer Bob

Der Bob ist und bleibt eine unserer liebsten Frisuren. Warum? Na weil er so vielseitig ist. Doch auch in seiner klassischen, schulterlangen Variante ist er schon ein echter Hingucker. Denn egal ob ganz glatt oder mit leichten Wellen – der Bob schmeichelt jedem Gesicht. Für den klassischen Look werden die Haare dabei in der Mitte gescheitelt. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von SAL SALCEDO (@salsalhair) am

2. Triangel Bob

Den Namen hat diese Frisur dank seiner Form, denn beim Triangel Bob formen die Haare eine Art Dreieck um das Gesicht. Dafür einfach einen tiefen Seitenscheitel bilden um am Oberkopf Volumen zu bekommen. Die Enden mit etwas Texturspray in Form bringen, fertig. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von cara taylor (@cara_taylorrr) am

3. Wilder Bob

Was dieses Styling ausmacht, ist vor allem der "Out of Bed"-Flair, der auch den Mythos des Parisienne-Looks ausmacht. Denn die Kunst ist dabei, die Haare so zu stylen, als hätte man sich keine Mühe gegeben und wäre erst vor kurzem aus dem Bett aufgestanden. Dabei hilft texturierendes Salt-Spray. Einfach in die Enden geben und ordentlich durchwuscheln. Für mehr Effekt könenn einzelne Strähnen mit dem Lockenstab oder Glätteisen in Form gebracht werden. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Hailey Baldwin (@haileybaldwin) am

4. Sleek Bob

Ein Style, von dem wir uns nicht trennen können? Der Sleek-Look. Schließlich wirkt er wie ein sofortiger Coolness-Boost und sorgt mit jedem Outfit für das gewisse Etwas. Schauspielerin Lucy Hale zeigt wie es geht: Für den Style einfach etwas Haargel in die Mähne einarbeiten und mit den Handflächen die Strähnen in Form bringen

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lucy Hale (@lucyhale) am

5. Swing Line Bob

Bei diesem Style hängt alles am richtigen Schwung. Denn für den Swing Line Bob werden die Haare in einem tiefen Seitenscheitel geteilt und mit ordentlich Schwung zur Seite gebracht. Dabei sorgen Texturspray oder Schaumfestiger für den nötigen Halt, um die perfekte Welle am Oberkopf zu kreieren. Für den richtigen "It-Girl" Look können einzelne Strähnen hinters Ohr gesteckt werden. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von SAL SALCEDO (@salsalhair) am

Dir hat der Artikel gefallen? Dann dürften dich auch diese Themen interessieren:

Haarspangen: So tragt ihr das It-Piece richtig

Halloween Frisuren: Die schönsten Hairstyles der Stars

Frisuren-Trends: Das sind die angesagtesten Hairstyles für den Winter