Beauty

Lange Haare: Hier sind 5 Frisur-Ideen für den Herbst

Von Judith am Samstag, 3. November 2018 um 16:08 Uhr

Die Tage werden immer kürzer, das Wetter immer kälter und lange Haare verfangen sich immer mehr in Schals und Mützen. Doch dagegen helfen diese 5 Frisuren für lange Haare – und so funktioniert's...

Hach ja, lange Haare. Was kann man nicht alles mit ihnen anstellen. Ob lang und glatt, mit coolen Beach Waves oder elegant à la Victoria Secret. Doch wenn es im Herbst langsam aber sicher kälter wird und wir nur noch mit Schal und Mütze bepackt rausgehen wollen, können lange Haare schon mal nervig sein. Sie verfangen sich nämlich ständig im Mantel oder sind dank Schal und Co. völlig verwuschelt. Doch keine Sorge, denn die Trendfrisuren für diesen Herbst und Winter kommen allen Knoten-im-Haar Geplagten entgegen. Und das Beste: Sie sind auch noch super easy nachzumachen! Also, here we go...

1. Haarspangen

Mit dem Revival der 90er und seinen legendären TV-Shows und Filmen kommt auch ein Hairstyle zurück, den wir ehrlich gesagt vermisst haben: Haarspangen. Denn die hübschen Bobby Pins sind echte Alleskönner: Ob zur Seite gesteckt, am Hinterkopf zusammengefasst oder rechts und links festgesteckt, deine lange Mähne bekommst du mit Haarspangen im Nu in den Griff. Vor allem bei Mützenwetter sind sie dann auch Retter in der (Haar)Not. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Hairstylist + Brand Founder (@jenatkinhair) am

2. Minizöpfe

Noch ein Trend, der aus den 90ern zu uns herüber geschwappt ist: Minizöpfe. Der Look, der stark an die Spice Girl Ära erinnert, kommt allen Langhaar-Mädels im Winter wohl besonders gelegen. Denn die Frisur, bei der die Haare am Oberkopf in einzelne Strähnen geteilt und mit Haargummis zu Zöpfen gebunden werden, hält nicht nur die Haare aus dem Gesicht, sondern schützt auch vor nervigem Verwuscheln unter der Mütze. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Hairstylist + Brand Founder (@jenatkinhair) am

3. Messy Low-Bun

Keine andere Frisur geht wohl so schnell, wie ein Messy Low-Bun. Denn der tiefe Dutt ist ratzfatz fertig. Dafür einfach die Haare im Nacken zusammennehmen und mit einem Haargummi befestigen. Dabei den Zopf aber nur halb durch das Haargummi ziehen und so eine lockere Schlaufe bilden. Dann nur noch ein paar Strähne herausziehen und locker ums Gesicht fallen lassen, fertig! Für etwas mehr Wow-Effekt einfach noch eine Schleife um den Dutt binden. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kathleen (@kathleen_hair) am

4. Twisted Top-Knot

Im Gegensatz zum Low-Bun, der vor allem durch den coolen "Laissez-faire" Flair besticht, geht es beim Top-Knot um mehr Präzision. Aber keine Sorge, mit etwas Haargel sind die Strähnen schnurstracks in Form gebracht. Für den Knoten die Haare hoch oben am Kopf zusammennehmen und mit einem Haargummi befestigen. Danach den Zopf in sich drehen, zu einem Knoten zusammenziehen und mit ein paar Bobby Pins befestigen. Abstehende Haare am Unterkopf oder dem Gesicht mit Haargel zurechtzuppeln, fertig. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gregory Russell (@gregoryrussellhair) am

5. Braided Ponytail

Für diesen Look einfach die Haare zu einem hohen Zopf zusammenbinden. Die Strähnen in drei einzelne unterteilen und miteinander verflechten. Für mehr Volumen die einzelnen Strähnen zurecht ziehen und schon ist der Braided Ponytail fertig. Wahlweise könnt ihr den Zopf auch zum einem Twisted Ponytail umwandeln. Dafür den Zopf in zwei Strähnen teilen, in entgegengesetzter Richtung eindrehen und mit einem Haargummi befestigen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kathleen (@kathleen_hair) am

Noch mehr Beauty-News und Inspiration gibt es hier: 

Dieser Scheitel passt am besten zu eurer Gesichtsform!

Blake Lively: Auf DIESE Beauty-Produkte schwört die Schauspielerin

DIESER Beauty Trend erobert gerade ganz Instagram!

Themen