Beauty

Haarfehler: Das lässt die Haare nach dem Waschen fettig aussehen

Von Lara am Donnerstag, 30. September 2021 um 11:01 Uhr

Nach dem Waschen sollten unsere Haare eigentlich in Top-Zustand sein, doch oft sehen sie schon gleich nach dem Duschen wieder fettig aus. Schuld daran könnte dieser häufige Fehler sein...

Wir Ladys tun so einiges für unsere Mähne: Neben der regelmäßigen Haarwäsche verwöhnen wir unsere Strähnen mit zahlreichen Pflegeprodukten und Treatments, um sie schön gesund und frisch zu halten. Doch kennt ihr das auch? Da habt ihr sie gerade erst frisch gewaschen und schon sieht das Haar wieder fettig aus... Eigentlich zeigt uns der ölige Zustand an, dass eine Haarwäsche wieder dringend nötig wäre – aber so kurz danach ergibt dieser Schritt wenig Sinn. Dabei könnte eine fettige Mähne auch andere Gründe haben: Ob es an eurem Haartyp liegt, ihr sie zu oft wascht oder falsche Produkte verwendet – die Liste ist endlos. Doch es ist besonders ein Fehler, der immer wieder beim Waschen der Strähnen gemacht wird und ganz einfach behoben werden kann. Wovon hier die Rede ist und wie ihr ihn vermeidet, verraten wir euch jetzt...

Noch mehr Beauty-Tipps für euch:

Zu viel Conditioner im Ansatz verursacht fettiges Haar

Gesundes, strahlendes Haar kommt nicht von allein. Das Waschen der Haare kann daher zu einem richtigen Ritual werden. Zuerst das Shampoo, dann der Conditioner und danach eine pflegende Maske. Doch oft liegt in diesen simplen Schritten der fatale Fehler, der den unschönen Glanz in der Mähne hervorbringt. Denn auch wenn ihr euren Haaren mit der ausgiebigen Pflege einen Gefallen tun wollt, kann besonders bei der Anwendung des Conditioners viel falsch gemacht werden. Massiert ihr die Spülung nämlich nicht nur in den Spitzen, sondern auch am Haaransatz ein, ist fettiges Haar oft die Folge. Warum das so ist? Im Gegensatz zu Shampoo ist die Spülung mit zusätzlichen Fetten und Ölen angereichert, die eurer Mähne Feuchtigkeit spenden sollen – wodurch sie schwer und fettend wirkt. Um den unschönen öligen Ansatz zu vermeiden, sollte die Spülung, wie beispielsweise die pflegende L'Oréal Paris Elvital Pflegespülung in "Tonerde Absolue" (über Amazon ca. 14 Euro), daher erst unterhalb des Ohrs in die Haarspitzen gegeben werden. Auf die Weise pflegt ihr eure Strähnen und schützt sie vor Spliss und Stumpfheit, verschont dabei aber gleichzeitig eure Mähne vor dem unerwünschten fettigen Look. So sieht euer Haar nach dem Waschen wieder gepflegt aus und eure Bad-Hair-Days gehören der Vergangenheit an. Ein Traum!

Diese Themen könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.