Beauty

Handcreme: Dieses günstige Produkt hilft im Nu gegen strapazierte Hände

Von Kera am Dienstag, 25. August 2020 um 12:08 Uhr

Aktuell ist das ständige Waschen und Desinfizieren unserer Hände ein fester Bestandteil unserer täglichen Routine, doch leider strapaziert das die sensible Haut enorm – wir haben die beste Handcreme für euch ausfindig gemacht, die die rissigen, trockenen Hände im Nu pflegt!

Gepflegte, sanfte Hände sind für viele von uns ein echtes Muss, doch dass ist besonders in aktuellen Zeiten eine echte Herausforderung, denn ständig waschen wir uns die Hände und verwenden Desinfektionsmittel, um uns vor Viren und Keimen zu schützen. Die Folge: Trockene, rissige Finger, kaputte Nägel, Rötungen oder gar Hautausschlag. Da wir unsere Hände für so gut wie alles benötigen, können wir ihnen nicht, wie vielleicht anderen Körperstellen, eine Pause gönnen, sodass wir sie nur mit einer optimalen Pflege, gesund und geschmeidig halten können. Neben einer regelmäßigen Maniküre, die für schöne Nägel sorgt, setzen wir deshalb auf feuchtigkeitsspendende Handcremes, um unseren Händen etwas Gutes zu tun. Besonders im Herbst, wenn die Temperaturen fallen, ist es sehr wichtig auf das richtige Produkt zu setzen, um die Haut nicht noch zusätzlich zu beanspruchen – welche günstige Handcreme jetzt perfekt für strapazierte Hände ist, verraten wir euch jetzt.

Das ist die beste Handcreme für trockene, strapazierte Hände

Besonders seit der Corona-Krise sind unsere Hände dauerhaft unter Beschuss und diversen Hygiene-Maßnahmen ausgesetzt, die natürlich dringend notwendig sind, um eine Ausbreitung des Virus zu stoppen, doch unsere Haut extrem reizen. Eine Handcreme, die sofort gegen die trockenen Stellen und schmerzhafte Risse hilft, sowie als Schutzfilm fungiert, ist daher goldwert: Der SOS-Hilfe Handbalsam mit Bio-Macadamianussöl und Bio-Karitébutter von Lavera, welchen es bereits für unter 3 Euro auf Amazon zu kaufen gibt, ist zu 100 Prozent vegan und pflegt die Haut durch die zahlreichen, natürlichen Inhaltsstoffen im Nu! Die enthaltene Karitébutter, die auch als Sheabutter bekannt ist, gilt als echter Alleskönner in Sachen Handpflege: Zum einen spendet sie besonders viel Feuchtigkeit und verhindert das Austrocknen der Haut, und zum anderen fungiert sie als natürlicher Schutz vor Umwelteinflüssen, wie Sonne, UV-Strahlung, Wind oder Temperaturschwankungen, sodass trockene, rissige Stellen schnell versorgt werden und abheilen können. Auch der Verzicht auf Inhaltsstoffe wie Mineralöle, Parabene oder Silikone, die die Haut nur noch zusätzlich belasten, spielt dem Handbalsam eine große Menge an Pluspunkten ein.

Hier findet ihr weitere Artikel zum Thema Handpflege:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sara Shakeel (@sarashakeel) am

So verhindert ihr rissige Hände

Da es nicht zu vermeiden ist, unsere Hände Wasser, Seife, Desinfektionsmittel und Co. auszusetzen, müssen wir in Sachen Handpflege unser Bestes geben: Neben dem regelmäßigen Eincremen, sodass die Haut an den Händen geschmeidiger wird, sind auch Handmasken eine echte Hilfe: Die feuchtigkeitsspendenden Handschuhe von Aiqiusha, die auf Amazon ab 10 Euro zu bekommen sind, sorgen mit einer regenerierende Peeling-Maske, für sanfte Hände und verhindern das Austrocknen und Altern der Haut. Auch das Verwenden von einer pflegenden Seife, trägt dazu bei, dass die Hände nicht noch mehr strapaziert werden. Eine beliebtes Produkt ist die Care Cremeseife von Nivea, die es für unter 2 Euro auf Amazon zu kaufen gibt. Zudem hilft es, an kalten Tagen Handschuhe zu tragen, um die Haut vor den Temperaturschwankungen zu schützen.

Diese Beauty-Themen könnten euch ebenfalls interessieren: