Beauty

Hanfprodukte für die Schönheit – bringen die was?

Von GRAZIA am Mittwoch, 17. November 2021 um 16:58 Uhr

Wie sie Hanfprodukte auf eure Schönheit auswirken? Hier lest ihr mehr!

Aus Nutzhanf wird schon seit vielen Jahren wertvolles Hanfsamenöl gewonnen. Schonend kalt gepresst entstehen etwa drei Liter Öl aus 10 kg Samen. Das feine Öl ist leicht grünlich mit einem nussigen Aroma. Es gilt nicht nur in der Ernährung als sehr gesund, sondern zunehmend auch als Beauty-Booster und perfekte Hautpflege. Hanföl hat tatsächlich sehr viele gute Inhaltsstoffe, wie Omega-3-Fettsäuren, Omega-6-Fettsäuren, Ölsäure, Palmitinsäure, Gamma-Linolensäure oder Staerinsäure. Auch der Gehalt an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen ist sehr hoch. So reichhaltige ausgestattet hat sich Hanföl fast automatisch zum Star unter den Ölen entwickelt, ganz heimlich, still und leise.

Positive Pflegeerlebnisse mit Hanföl

Hanföl hat eine ganz ähnliche Zusammensetzung an Fettsäuren wie die menschliche Haut und ist daher besonders gut verträglich (©Unsplash/CRYSTALWEED cannabis)

Im Bereich Kosmetik zeigt sich, dass die sehr spezielle Zusammensetzung mit wichtigen Fettsäuren dem Muster an Fettsäuren in der menschlichen Haut sehr ähnlich ist. Die Haut nimmt es daher besonders schnell auf, und es kann perfekt seine Wirkung entfalten. Davon abgesehen ist Hanföl ein wirklich gutes Feuchtigkeitsmittel und ein Anti-Aging-Elixier. Es stärkt durch den hohen Gehalt an Omega-Fettsäuren die natürliche Schutzbarriere. Bakterien können nicht mehr so leicht eindringen, die Haut trocknet nicht mehr so schnell aus. Hanföl überfettet die Haut nicht. Es kurbelt die Regeneration der Zellen an und wirkt dem frühzeitigen Alterungsprozess der Haut entgegen. Die Haut wird zusehends glatt, straff und erscheint sehr vital.

Hanfkosmetik und insbesondere CBD-Hanfkosmetik kann aber noch viel mehr. Es hat antimikrobielle, antioxidative und antiseptische Eigenschaften. Das hilft bei Hautirritationen, Akne und generell, wenn die Haut zu Unreinheiten neigt. Zudem beruhigt es entzündete Haut, harmonisiert Rötungen und mildert Schuppenflechte. Hanfkosmetik unterstützt die Haut auch bei der Wundheilung. Damit es gut wirkt, einfach das Öl nach der Reinigung auf Gesicht und  Hals auftragen und sanft einmassieren.

Was ist der Unterschied zwischen Hanföl und CBD-Öl?

Während Hanfsamenöl schon lange Einzug in die Küchen gehalten hat, ist CBD-Öl in Kosmetikprodukten noch recht neu (©Unsplash/Kimzy Nanney)

Hanfsamenöl gibt es schon seit Langem im Reformhaus als pflanzliches Speiseöl. Viele CBD-Öle enthalten Hanfsamenöl als Trägeröl. Die beiden Öle unterscheiden sich im Gehalt an Cannabinoiden. Cannabinoide sind Stoffe, die auch im menschlichen Körper vorkommen, und dort an vielen wichtigen Prozessen beteiligt sind, beispielsweise im Nervensystem. In normalem Hanfsamenöl sind kaum Cannabinoide enthalten.

Die Wirkung von Hanfkosmetik

Hanfkosmetik wird eine ganze Reihe von Wirkungen zugeschrieben. Deshalb verwundert es nur wenig, dass CBD-haltige Pflege- und Schönheitsprodukte immer beliebter werden.

Hanföl bindet Feuchtigkeit. Die Haut wird damit besser mit Feuchtigkeit versorgt und kann zudem auch längerfristig Feuchtigkeit speichern. Das schützt die Haut vor dem Austrocknen.

Hanföl hat Anti-Aging-Effekt. Die Haut sieht mit Hanföl behandelt straffer, gesünder und praller aus. Sie wird aufgepolstert und kleinere Fältchen und feine Linien werden leicht geglättet.

Hanföl hat eine beruhigende Wirkung. Besonders beanspruchte und irritierte Haut profitiert vom antientzündlichen und antibakteriellen Effekt der Hanfkosmetik. Häufig lindert die cannabishaltige Kosmetik auch gereizte Problemhaut.

Hanföl schützt die Haut. Die Antioxidantien im Hanföl machen die Haut widerstandsfähiger. Das Öl kann freie Radikale binden und die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. Zudem kann es die Zellen davor schützen, vorzeitig zu altern.

Worauf ist beim Kauf von Hanfkosmetik zu achten?

Hanfkosmetik gibt es nicht überall einfach so zu kaufen. In den üblichen Drogerien ist sie eher nicht zu finden. Online werden Kunden eher fündig. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich gut über die verschiedenen Produkte zu informieren und zu vergleichen. Dabei sind drei Aspekte besonders wichtig.

  • Der Gehalt an CBD sollte möglichst hoch sein, das erhöht die Wirksamkeit. Wenn es nur um die Behandlung trockener Haut geht, kann auch ein niedrigerer Gehalt an CBD ausreichend sein. Die Dosierung des Cannabinoids ist in vielen Fällen auch eine Preisfrage.
  • Die Anwendungsmöglichkeiten der Produkte sollten beachtet werden. Cremes sind vorwiegend für das Gesicht gedacht, während Lotionen für den gesamten Körper geeignet sind. Body-Butter ist für bestimmte Stellen besonders gut geeignet. Salben sind für kleinere Stellen ideal, da sie meistens wesentlich intensiver wirken. Duschprodukte sind auch für die Haar konzipiert.
  • Die Inhaltsstoffe sind ebenfalls wichtig. Die Wirksamkeit der einzelnen Produkte hängt sehr eng mit der Qualität der Inhaltsstoffe zusammen. Teuer muss dabei nicht gleichbedeutend mit einer guten Qualität sein. Dabei kommt es auch auf die Verarbeitung des Produkts an und welche Inhaltsstoffe neben dem Cannabidiol noch in der Hanfkosmetik enthalten sind. Gut sind Produkte, wie weder Parabene, Paraffinöle noch Silikonöle enthalten. Wer unter Hautunverträglichkeiten leidet, muss natürlich darauf achten, dass die Produkte keine Zusatzstoffe enthalten, die eine allergische Reaktion auslösen könnten. CBD selbst hat normalerweise keine schlechten Auswirkungen auf die Haut.

CBD-Produkte sind sehr vielseitig. Neben der positiven Wirkung auf die Haut, hat Cannabidiol noch weitere positive Effekte auf die Gesundheit. Es stärkt beispielsweise das Immunsystem und kommt auch immer mehr im medizinischen Bereich zum Einsatz. Im Bereich Kosmetik mit CBD gibt es bislang noch wenige Studien. Ob die versprochenen Effekte wirklich eintreten, muss jeder selbst probieren. Wenn nur die Hälfte der Versprechen wahr ist, lohnt sich der Versuch schon. Außerdem macht es ja auch Spaß, mal wieder etwas Neues auszuprobieren.

Hier findet ihr noch mehr Beauty-Themen: