Beauty

Hautpflege: Das ist die Beste für deinen Hauttyp

Von Julika am Dienstag, 23. März 2021 um 17:47 Uhr

Du bist auf der Suche nach der perfekten Hautpflege? Dann verraten wir dir jetzt, welche Skincare die Perfekte für deinen Hauttypen ist  – ganz egal wie ölig oder trocken dieser auch sein mag!

Bei der Hautpflege verhält es sich wie mit einer guten Freundin: Habt ihr beide dieselbe Persönlichkeit, ist es das perfekt Match und sie unterstützt dich in jeder Lebenslage. Was deine BFF für dein Ego tut, deckt die ideale Pflege für den Teint ab. Ob Sonne, Regen oder Wind – ein guter Moisturizer sorgt dafür, dass deine Haut weder austrocknet noch altert. Nur den Richtigen muss man eben finden, denn auch die reichhaltigste Creme bringt dir nichts, wenn deine Haut nicht mit ihr zurechtkommt. Jeder Hauttyp – dabei unterscheidet man grob gesehen etwa zwischen vier – hat seine eigenen Schwachstellen und Bedürfnisse und will daher am liebsten nur mit einer auf sich abgestimmten Feuchtigkeitspflege in Kontakt kommen. Auf welche Merkmale du achten solltest und welche Pflege die perfekt für deinen Hauttypen ist, verraten wir dir jetzt. Mit diesen Tipps ist die Suche nach der perfekten Pflege nämlich schon bald erfüllt.

Weitere Beautythemen zu "perfekter Haut":

Normale Haut

Deine Haut ist glatt wie ein Babypopo und regiert auf neue Produkte oder große Wetterumschwünge so gar nicht zimperlich. Dann hast du Glück und wirst um deinen Teint wahrscheinlich von so einigen Ladys in deinem Umkreis beneidet. Mit dieser pflegeleichten – oder auch "normalen" – Haut machst du beautytechnisch eigentlich nichts falsch. Dennoch solltest du einen Bogen um stark fettende Cremes machen. Sie können die zarte Gesichtshaut mitunter reizen und zu schwer aufliegen, sodass Pickelchen und Rötungen entstehen. Auch ideal: eine Pflege mit integriertem Sonnenschutz. Da sich Beautys mit normaler Haut nämlich nichts sorgen brauchen, vergessen sie diesen umso häufiger. Deine Alltagshelden sind leichte oder gelige Cremes, gerne auch mit SPF.

 

Fettige Haut

Dieser Hauttyp hat häufig mit Unreinheiten, Mitessern und einem öligen Film auf der Haut zu kämpfen. Das liegt an der übermäßigen Talgproduktion. Genau aus diesem Grund steht eine spezielle Pflege an allererster Stelle. Das Ziel: Der Haut viel Feuchtigkeit bieten, ohne einen neuen Pickel oder Fettfilm zu riskieren. Den Glanz durch mattierende Produkte einfach plattwalzen? Auf keinen Fall, stark austrocknenden Cremes sind nämlich trotzdem tabu. Stattdessen solltest du lieber zu Produkten mit beruhigender und talgregulierender Wirkung greifen. Deine Keywords: "Nicht komedogen" (rückfettend) und "adstringierend" (zusammenziehend). Sie helfen dabei, dass Unreinheiten reduziert und deine Poren optisch verkleinert werden. Besonders gut funktioniert das mit leichten Fluids ohne Alkohol.

 

Trockene Haut

Ohne Gesichtscreme läuft bei dir gar nichts? Dann kämpfst du wahrscheinlich mit trockener Haut. Ob an der Stirn, an der Nase oder rund um die Augen: Dehydrierte Stellen – also Trockenheit verursacht durch die Wechseljahre oder falsche Kosmetikprodukte – können ganz schön nerven und schmerzen! Wichtig ist daher, dass deine Pflege die Haut beruhigt und ihr die verlorene Feuchtigkeit zurückgibt. Dafür greifst du am besten zu Formulierungen, die die natürliche Hautbarriere stärken, wie pflanzliche Öle wie Mandelöl oder den Harnstoff Urea. Vor allem abends kannst du ruhig dick schichten und deine trockene Haut mit einer extradicken Lage einer reichhaltigen, jedoch idealer weise parfumarmen, Pflege ein bisschen Liebe zurückgeben.

 

Mischhaut

Uff, hier ist Überforderung vorprogrammiert, denn bei der Mischhaut treffen gleich zwei Typen aufeinander. Ihr markantes Merkmal: An den Wangen neigt sie zu trockenen Flecken, in der T-Zone glänzt der Teint mit der schon lange vergessenen Christbaumkugel um die Wette. Um sowohl den typisch ausgetrockneten Wangenbereich, als auch fettendes Kinn und Stirn bestmöglich zu versorgen, brauchen Ladys mit dieser Grundvoraussetzung eine Tagespflege, die alles kann. Ein geeigneter Kandidat: leichte Cremes mit körperverwandten Inhaltsstoffen wie Kollagen oder Hyaluronsäure. Wichtig ist, die Haut durch sanfte Pflege wieder in Balance zu bekommen und nicht aus der Not zu aggressiven Inhaltsstoffen zu greifen. Unser Tipp: Wenn ein Hauttyp von Naturkosmetik profitiert, dann dieser.

 

Diese Themen könnten dir auch gefallen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Artikel enthält Affiliate-Links