Beauty

Hochzeit: Tipps zum Braut Make-up von Bobbi Brown

Von Susan am Samstag, 5. April 2014 um 12:15 Uhr

Das Make-Up ist bei der Hochzeit fast so wichtig wie das Brautkleid. Bobbi Brown hat uns 10 wichtige Tipps gegeben.

Am Tag der Hochzeit will jede Braut möglichst perfekt aussehen - dazu gehört auf jeden Fall auch ein schönes Hochzeits-Make-up. Das sollte aber unbedingt zum eigenen Stil passen - ja nicht zu einem Look überreden lassen, der Ihnen nicht hundertprozentig gefällt! Wir haben uns Tipps von einer absoluten Make-up Expertin geholt: heute verrät uns Bobbi Brown 10 Tipps für ein schönes Braut Make-up!

1. Keine Hektik

Beginnen Sie mit Ihrer Haut: sie sollte weich und gleichmäßig aussehen, anschließend geben Sie etwas Farbe auf Ihre Wangen und Lippen, um ihnen einen besonderen Glow zu geben. Vollenden Sie das Make-up mit Ihrem Augen-Make-up, welches Ihre Augen definiert, aber nicht nach zu viel aussieht. Um keine Hektik aufkommen zu lassen, nehmen Sie sich an Ihrem Hochzeitstag mindestens 45 Minuten für Ihr Make-up Zeit.

2. Keine Angst vor etwas Farbe

Braut Make-up muss genug Farbe haben, um das Weiß des Kleides zu kompensieren. Denken Sie immer daran, es gibt einen großen Unterschied zwischen dem „Jeden-Tag Look“ und einem Hochzeitskleid, also sollte es auch einen Unterschied bei Ihrem Make-up geben.

3. Schöne Augen

Betonen Sie Ihre Augen, indem Sie jegliche dunklen Schatten unter Ihren Augen mit Corrector und Concealer aufhellen. Definieren Sie Ihre Augen, indem Sie Farbe auf die Lidfalte auftragen, meiden Sie hierbei aber Farben, die zu massiv oder dunkel sind, da diese von den Augen selbst ablenken könnten.

4. Vorsicht, Tränen!

Benutzen Sie einen wasserfesten Eyeliner, der ein paar Tränen standhalten kann! Wenn Sie Ihre Augen lieber mit einem Eye Shadow umranden, dann sorgen Sie für längeren Halt, indem Sie den Lidschatten mit einem etwas angefeuchteten Eyeliner Pinsel auftragen.

5. Nur die Augen dürfen glänzen

Fixieren Sie Concealer und Foundation mit transparentem, losem Puder. Wenn Sie das Puder mit einer Puderquaste auftragen, garantiert dies Tragbarkeit und reduziert unerwünschtes Glänzen – ein Must-Have-Look für Ihre Hochzeitsbilder.

6. Ein wenig Farbe auf die Lippen

Neutrale, braune und blasse Lippenfarben könnten auf Fotos verwaschen wirken, wählen Sie daher einen Lippenstift, der ein bis zwei Nuancen heller ist als der, den Sie normalerweise benutzen. Wenn Sie für gewöhnlich einen natürlichen Farbton tragen, sollte dieser als eine Grundlage benutzt werden, darüber ein Pink- oder Rotton. Wenn Sie aber normalerweise einen dunklen Lippenstift tragen, benutzen Sie diesen auch als Grundlage und tragen Sie ein helles Pink darüber, um der Farbe einen Auftrieb zu geben. Pink, Rose und Pflaumen Farbtöne sind alle großartig und klassische Favoriten einer Braut.

7. Braut-Glow

Nachdem Sie Ihr ganzes Make-up aufgetragen haben, geben Sie ganz zum Schluss noch einen hellleuchtenden Ton unter den Brauenbogen, um Ihre Augen noch mehr zu betonen. Nehmen Sie mit einem Finger etwas hellen Lidschatten und tupfen Sie diesen leicht auf den äußersten Winkel Ihrer Brauenknochen.

8. Früh vorbereiten

Und natürlich, sorgen Sie sich auch gut um Ihre Schönheit von innen heraus – ernähren Sie sich gesund in den vorigen Wochen und versuchen Sie, sich ein paar Mal die Woche sportlich zu betätigen.

9. Tief durchatmen & entspannen

Trinken Sie viel Wasser, um hydratisiert und erfrischt zu bleiben und nehmen Sie ein entspannendes Bad am Abend zuvor. Aber vor allem, seien Sie präsent! Drosseln Sie Ihr Tempo und genießen Sie alles um sich herum, statt sich von Anfang bis Ende zu hetzen.

10. Zum Schluss eine wichtige Regel

Hochzeits-Make-up sollte lang anhaltend sein, fantastisch auf Fotos aussehen und zeitlos sein. Wenn Sie sich in zehn Jahren Ihre Hochzeitsbilder ansehen, sollten Sie sich selbst immer noch schön finden.