Beauty

Immer mehr Männer gehen zum Intim-Waxing

Von GRAZIA am Donnerstag, 12. April 2012 um 16:47 Uhr

Ritsch-ratsch Haare weg: Dank einem Artikel in der New York Times, wissen wir jetzt, dass Intim-Waxings bei Männern immer beliebter werden. Der Grund dafür? Der Wunsch nach mehr Hygiene und haarlose Vorbilder wie David Beckham.

Früher hieß es noch nur homosexuelle Männer gehen zur Kosmetik, in den letzten Jahren wurden Männer, die viel Wert auf ihr Äußeres legten als metrosexuell bezeichnet.

Diese „durften“ nach Lust und Laune ihre Augenbrauen zupfen lassen, Selbstbräuner benutzen und sich Gesichtsbehandlungen verpassen lassen. Doch nun gehen sie einen Schritt weiter!

In einem Artikel der New York Times berichtet Enrique Ramirez, dass 70 % der in seinem New Yorker Spa „Face to Face“ gebuchten Behandlungen männliche Intimzonen-Waxings sind.

Autsch! Dabei sind Männer doch angeblich viel schmerzempfindlicher als Frauen. Aber wie heißt es noch so schön? Ein Indianer kennt keinen Schmerz ...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!