Beauty

Insidertipps von Gwyneth Paltrows Stylistin Elizabeth Saltzman

Von GRAZIA am Montag, 19. November 2012 um 15:34 Uhr

Gwyneth Paltrow wurde in diesem Jahr vom "People"-Magazin zur "Worlds Best Dressed Women" gewählt. Federführend verantworltlich für ihre Looks ist die Mitherausgeberin der US Vanity Fair, Elizabeth Saltzman. Sie setzte die Oscarpreisträgerin auch für die „BOSS NUIT Pour Femme“ Kampagne in Szene und verrät im Interview, ihre Geheimnisse über Düfte & Fashion.

Warum ist der Stil von Gwyneth Paltrow so legendär?

"Gwyneth legt die Messlatte hoch. Sie geht Risiken ein, aber sie übertreibt nie. Sie trägt nicht zu viel Make-Up und ist immer bereit, etwas Neues auszuprobieren. Sie ist selbstbewusst, weiß um ihre Figur und ihre feminine Ausstrahlung."

Was macht Ihrer Meinung nach Gwyneth Paltrow so außergewöhnlich?

"Sie strahlt Gesundheit und Natürlichkeit aus, ist aber auch ein bisschen frech und humorvoll. Sie hat alles, und das macht sie so einzigartig. Sie ist Ehefrau, Köchin, Schauspielerin – sie kann einfach alles! Sie kann singen, sie ist bescheiden, elegant, natürlich. Sie ist wirklich einzigartig."

Welche Outfits sind typisch für den Stil von Gwyneth Paltrow?

"Zu den Grundelementen ihrer Garderobe gehören High Heels, Jeans und das 'Kleine Schwarze'. Das sind die Dinge, die sie überallhin und von früh bis spät begleiten. Basics, die sich elegant oder leger interpretieren lassen."

Erinnern Sie sich an ein besonders hinreißendes Kleidungsstück, das Gwyneth getragen hat?

"Es gab schon so viele Wow-Auftritte im Leben von Gwyneth Paltrow. Momente, von denen man sagen könnte, dass sie Modegeschichte geschrieben haben. Es ist schwer, einen bestimmten Moment hervorzuheben, es gibt da einige, an die ich mich gut erinnere. Bei der Oscar-Verleihung 2011 war ihr Look wirklich spektakulär. Aber ich denke, man kann nicht nur von dem einen Moment sprechen, es gab wirklich mehrere, wenn nicht gar hunderte."

Haben Sie ein paar Tipps wie man das „Kleine Schwarze“ am besten tragen sollte?

"Jede Frau sollte ein 'Kleines Schwarzes' in ihrer Garderobe haben. Das Tolle daran ist, dass man es aufpeppen kann – beispielsweise mit außergewöhnlichen Strümpfen oder nackten Beinen und sehr hohen High Heels, mit Lackschuhen, Satin-Täschchen oder einem Goldarmband. Es lässt sich aber auch ganz lässig interpretieren – mit flachen Schuhen oder einer Jacke. Mit einem „Kleinen Schwarzen“ lässt sich so vieles machen, man kann es überall tragen und um die ganze Welt damit reisen."

Was denken Sie, warum wurde das “Kleine Schwarze” zur Legende?

"Das 'Kleine Schwarze' gibt es schon sehr lange, Audrey Hepburn hatte es in dem Film 'Frühstück bei Tiffany' berühmt gemacht. Und seither ist es für Frauen auf der ganzen Welt ein Must, das man einfach in der Garderobe muss. Früher war es das perfekte Kleidungsstück für etwas formellere Auftritte, heute gilt es als extrem feminines Outfit und steht für eine starke, sinnliche Weiblichkeit."

Können Sie uns etwas über das Kleid sagen, dass Sie für den „BOSS NUIT Pour Femme“ TV-Spot ausgewählt haben? Warum gerade dieses Kleid?

"Das Kleid von BOSS Black, das wir für den TV-Spot ausgewählt haben, ist sinnlich und feminin. Es wurde ausgewählt, weil es perfekt zu Gwyneth passt. Es ist schlicht, aber chic, es zeigt ein bisschen Haut, aber nicht zu viel. Es steht einfach für pure Weiblichkeit."

Was bedeutet Weiblichkeit für Sie?

"Weiblichkeit bedeutet Stärke. Vertrauen. Schönheit. Einfachheit. Weiblichkeit ist eigentlich ziemlich cool."

Gehören für den perfekten Auftritt Mode und Düfte untrennbar zusammen?

"Wenn es darum geht gut auszusehen, lassen sich Mode und Duft nicht trennen. Das eine kann ohne das andere nicht sein. Duftet man gut, fühlt man sich gut. Und umgekehrt muss man, wenn man toll aussieht, auch toll duften. Das geht Hand in Hand, weil es einfach zusammen gehört. Ein eleganter Flakon, ein großartiger Duft – erst dann ist das Outfit ist perfekt."

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!