Beauty

Kurz und gut: Emma Watsons neue Frisur

Von GRAZIA am Freitag, 6. August 2010 um 09:44 Uhr

"Es fühlt sich unglaublich an. Ich liebe es!" Nach jahrelanger Zwangs-Friseur-Pause darf Ex-Hermione-Darstellerin Emma Watson die Haare endlich tragen, wie sie will. Ein Befreiungsschlag für die 20-Jährige, den sie in allen Zügen genießt.

Stellen Sie sich vor, Sie dürfen neun Jahre lang ihre Frisur nicht verändern. Nicht färben, nicht stufen lassen, nicht Locken, keine Strähnchen reinmachen - gar nichts. Ein Alptraum, nicht wahr? Genau so ging es Emma Watson, seit sie 2001 erstmals die Hermione Granger in dem Kinohit Harry Potter verkörpern durfte. In den darauf folgenden Jahren hieß es für die 20-Jährige: Höchstens mal Spitzen schneiden, ansonsten bitte alles genau so lassen, wie es ist.

Doch jetzt ist die letzte Klappe gefallen und Emmas erster Weg führt: zum Friseur! Klar, dass es da mit "ein bisschen stufen" nicht getan war: Die Britin ließ sich die Haare raspelkurz schneiden und postete ihren Pixie-Cut gleich stolz auf ihrem Facebook-Profil:

"Es fühlt sich unglaublich an. Ich liebe es!", so die Schauspielerin begeistert.

Der Schnitt ist schon sehr kurz, aber die rehäugige Emma kann es tragen. Oder was meinen Sie?