Beauty

Lange Haare: Mit diesen Tipps und Tricks wachsen sie schneller

Von Isabella.DiBiase am Mittwoch, 9. Januar 2019 um 10:04 Uhr

Wer schon ewig von einer traumhaft langen Rapunzelmähne träumt, der sollte sich diese Tipps nicht entgehen lassen. Denn wir verraten euch, was ihr alles beachten solltet, damit eure Haare gesund und vor allem schnell wachsen...

Eine lange Mähne á la Victoria's Secret Engel, wer wünscht sich das nicht? Doch gerade die Girls mit den schönsten Haaren nehmen es mit der Pflege ganz genau und wissen, dass viele verschiede Faktoren zu einer gesunden Haarpracht beisteuern: Denn die richtige Ernährung, schonende Waschmittel, zusätzliche Vitamineinnahmen und vieles mehr bewirken wahre Wunder. Wer von Natur aus nicht mit dickem und vollem Haar gesegnet wurde, kann trotzdem selber nachhelfen und mit ein bisschen Geduld langanhaltende Resultate erzielen. Deshalb verraten wir euch die ultimativen Tipps und Tricks, mit dessen Hilfe ihr im Handumdrehen eine lange Mähne bekommt... 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Schwarzkopf International (@schwarzkopf) am

Wie viel wachsen Haare im Monat?

Das monatliche Haarwachstum variiert von Person zu Person und je nach Alter, Pflege und Herkunft, kann eine genaue Zahl festgestellt werden. Eine Studie besagt, dass die Haare von Europäerinnen ca. 1,2 Zentimeter im Monat wachsen. Bei Asiatinnen ist es 1 Millimeter mehr (1,3 Zentimeter) und bei Afrikanerinnen etwas weniger mit 0,9 Zentimetern. Weitere Faktoren wie beispielsweise die Jahres- oder Tageszeit, in der wir uns befinden, steuern auch etwas zum Haarwachstum bei: Im Sommer verläuft es schneller als im Winter, während es nachts etwas langsamer als tagsüber zugeht.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Calligraphy Cut (@calligraphycut) am

Mit diesen Produkten wachsen Haare schneller

Wer nicht lange abwarten kann und sich so schnell wie möglich ein paar extra Zentimeter an Haaren wünscht, der sollte selbst nachhelfen und mit einer kontrollierten Ernährung und den richtigen Boostern das Wachstum beschleunigen. Besonders beliebt bei den Stars, sind die sogenannten Vitamin-Gummibären, die im Endeffekt nichts anderes sind, als die Vitamin-Kapseln, die es in jedem Drogeriemarkt zu kaufen gibt. Celebrities wie Kim Kardashian und Cathy Hummels schwören auf die süßen Wundermittel – die ihr übrigens über Amazon shoppen könnt – und werben dafür regelmäßig auf ihren Instagram-Kanälen. Die leckeren Fruchtgummis stecken voller Biotin, Folsäure, Vitamine und vielen weiteren Inhaltsstoffen, die zu unserer Rapunzelmähne beisteuern.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

Auch die klassischen Kapseln, wie wir sie aus unserer Kindheit kennen, wirken wahre Wunder: Diese enthalten Vitamin B7 (Biotin), Eisen, Zink, L-Cystein, Selen und vieles mehr. Sie sind außerdem nicht nur für unser Haar die perfekten Nahrungsergänzungsmittel, sondern auch für Nägel und Haut total wohltuend. Nach nur wenigen Wochen verbessert sich in der Regel das Hautbild, die Nägel wirken gestärkt und euer Haar fühlt sich viel gesünder und lebhafter an. Der Preis liegt zwischen 30 und 40 Euro (ca. 120 Kapseln) bei Produkten von hoher Qualität.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Cosphera (@cosphera) am

Diese Haus- und Lebensmittel beschleunigen das Haarwachstum

Wichtig für eine gesundes Wachstum der Haare ist vor allem eine angemessene Ernährung, denn wenn der Körper richtig versorgt ist, sind es auch die Haarwurzeln. Da etwa 3 Prozent dessen Struktur aus Omega-3-Fettsäure besteht, solltet ihr auch regelmäßig Lebensmittel zu euch nehmen die euch eine ordentliche Portion davon liefern: Auf die Einkaufsliste gehören also ab sofort Fisch (Thunfisch, Lachs, Hering), Chia Samen, Leinsamen und Walnüsse. Und weil wir gesundes Essen so sehr lieben, gehören Brokkoli, Avocado, Paprika, grüner Salat, Spinat und Kohl auf unsere Speisekarte sowie Orangen, Karotten und frische Säfte.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pamela Reif (@pamgoesnuts) am

Für die Naschkatzen unter euch, die einen drastischen Ernährungswechsel nicht mitmachen und lieber auf äußere Hausmittel zurückgreifen möchten, gibt es natürlich auch einige Alternativen: Tricks wie beispielsweise Masken aus Aloe Vera, Joghurt, Avocado, Oliven- und Rizinusöl oder Rosmarin, bewirken Wunder. Die Produkte einfach auf das feuchte Haar gründlich verteilen, den Kopf mit Plastikfolie aus der Küche "versiegeln" und ca. 20 Minuten lang einwirken lassen. Achtet beim späteren Ausspülen darauf, dass ihr keine Reste hinterlasst, ansonsten fetten die Haare sehr schnell.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lush Cosmetics North America (@lushcosmetics) am

Mit diesen Pflegeprodukten wachsen Haare am schnellsten

Schon bei der Haarwäsche könnt ihr zu einem schnelleren Wachstum beisteuern. Dabei kommt alles auf die richtigen Produkte an: Shampoos die das Coenzym Q 10 enthalten, sind besonders gut geeignet, denn dieser Inhaltsstoff wirkt von der Haarwurzel und stimuliert die Bildung von Keratin. Für die etwas erfahrenen Ladies ist dies kein Fremdwort, denn es handelt hierbei sich um die Proteine, die den Hauptbestandteil unserer Haare bilden – und bereits in vielen Produkten enthalten ist. Und da die Anzahl von dieser Haar-Proteine im Laufe der Jahre immer mehr abnimmt, greifen wir gerne zu Keratin enthaltenden Pflegemitteln wie spezielle Öle oder Masken – der sofortige Effekt dieser Wundermittel sorgt dafür, dass sich unsere Mähne direkt nach dem Föhnen viel geschmeidiger und gesünder anfühlt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von OGXBeauty Germany (@ogxbeautygermany) am

Mit diesen Tipps wachsen eure Haare im Handumdrehen

  1. Bürsten: Ganz wichtig für die Durchblutung der Kopfhaut, ist das regelmäßige Bürsten eurer Haare. Denn dort befinden sich die Follikel, in denen sich das Haar bildet. Das Bürsten sorgt außerdem dafür, dass die Mikrozirkulation gefördert wird und somit Vitamine und Mineralstoffe schneller die Wurzel versorgen können.
  2. Regelmäßig schneiden: Je öfter ihr eure Haare schneidet, desto schneller wachsen sie. Gerade um strapazierte Mähnen zu stärken, solltet ihr dem Friseur eures Vertrauens ca. alle 3 Monate einen Besuch abstatten. Wie oft ihr euch den Cut – laut eurer Haarlänge – vornehmen solltet, verraten wir euch hier.
  3. Kopf massieren: Nichts geht um eine entspannende Kopfmassage beim Haare waschen. Und wie ihr vielleicht mitbekommen habt, gibt es nach dem Shampoo beim Friseur jedes mal noch eine wohltuende Massage on Top. Das liegt daran, dass das Kneten der Kopfhaut die Durchblutung anregt und gleichzeitig Stress abbaut.
  4. Nicht zu oft färben: Wie für den Körper, ist Stress auch für die Haare pures Gift, denn er kann nicht nur Haarausfall auslösen, sondern auch das Wachstum stoppen und die Struktur schwächen. Wichtig ist deswegen, dass ihr eure Mähne nicht durch überflüssiges Färben oder Bleichen sowie glätten und heißes Föhnen strapaziert. 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Schwarzkopf International (@schwarzkopf) am

Diese weiteren Haar-Themen könnten dich interessieren:

Haare schneiden: So oft solltet ihr eure Mähne schneiden lassen – laut Länge

Mit diesen Gummibärchen naschst du dir eine Rapunzelmähne

Trendhaarfarben 2019: Diese Töne tragen wir in diesem Jahr