Beauty

Laut Friseur: Diese Haarfarbe sollten Frauen mit einer kurzen Mähne lieber nicht tragen

Von Marvena.Ratsch am Dienstag, 28. Juli 2020 um 11:46 Uhr

Gerade ein kurzer Schopf ermöglicht eine Vielzahl an Experimenten mit verschiedenen Haarfarben, da die kurzen Strähnen sehr viel robuster sind, als eine lange Mähne. Doch ein Friseur hat nun verraten, um welchen Ton Ladies mit einer Kurzhaarfrisur lieber einen Bogen machen sollten.

Kurze Haare erfreuen sich seit einigen Saisons wieder großer Beliebtheit und zieren die Köpfe zahlreicher weiblicher Celebrities, wie den von Reese Witherspoon, Kaia Gerber oder Charlize Theron sowie bekannter Influencerinnen wie Xenia Adonts oder Lisa Hahnbück. Dabei beweisen die Ladies jeden Tag aufs Neue, dass ein kurzer Schopf alles andere als unweiblich ist. Ob sie nun einen rattenkurzen Pixie in Szene setzen oder einen angesagten Short Bob – diese Hairstyles strahlen Selbstbewusstsein und einen Hauch von Extravaganz aus und zählen nicht ohne Grund zu den wichtigsten Haartrends der vergangenen und auch zukünftigen Saisons. Allerdings spielen bei kurzen Haaren nicht nur der perfekte Schnitt und das richtige Styling eine wichtige Rolle, sondern auch die Farbe. Ein Friseur hat nämlich verraten, dass eine bestimmte Nuance nicht ganz so vorteilhaft im Zusammenspiel mit den kurzen Strähnen wirkt.💁🏼

Diesen Ton sollten Frauen mit kurzen Haaren meiden – laut Friseur

Anthony Nader zählt zu den bekanntesten Friseuren und der Profi, der seinen eigenen Laden, den "Raw"-Salon in Sydney hat, mehrere Jahrzehnte Erfahrung vorweisen kann und den auch viele weibliche Promis wie Miranda Kerr, Cindy Crawford oder Katie Holmes ihre Haare anvertrauen, offenbart uns regelmäßig hilfreiche Tipps und Tricks rund um das Thema Frisur. Darunter beispielsweise, welche Haarfehler sämtliche Frauen in den 40ern begehen. Nun verrät der Experte auch noch, welchen Ton er bei Frauen mit Pixie, Short Bob und Co. nicht unbedingt färben würde, und zwar ist es ein dunkler Ton ohne jegliche Highlights. Der Promi-Friseur verrät gegenüber der DailyMail Australia: "Ich stelle immer wieder fest, dass Frauen mit einer kürzeren Haarlänge den Ton ihres Schopfes eher Richtung helleres Ende des Spektrums bringen wollen." Das ist laut des Profis auch die richtige Entscheidung.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Xenia Adonts (@xeniaadonts) am

Während eine dunkle Kurzhaarfrisur ohne Strähnchen schnell mal wie eine Bowl auf dem Kopf aussieht und die Züge härter wirken lassen kann, bringen hellere Nuancen mehr Dimension und Struktur in die Mähne und auch die Konturen des Gesichtes werden vorteilhaft in Szene gesetzt. Anthony Nader schwärmt von der schmeichelhaften Wirkung dieses Tons: "Es gibt nichts Schöneres, als eine blonde Basis – eure Haut beginnt mehr zu strahlen und die Wangenknochen werden betont." Natürlich soll das nun nicht heißen, dass sich jede Lady mit kurzen Strähnen die Haare blondieren lassen sollte, schließlich ist dieser Farbton alles andere als gesund für den Schopf (es sei denn, er wird mit speziellen Produkten wie "Hair Protector" von Olaplex gepflegt) und steht auch nicht jedem Typ Frau. Doch indem ihr euch von dem Friseur eures Vertrauens einige helle Highlights setzen lasst, könnt ihr bereits wahre Wunder bewirken und dafür sorgen, dass eure Kurzhaarfrisur noch dynamischer und vor allem auch voluminöser erscheint.

Diese Schminktipps könnten euch ebenfalls interessieren: 

Frauen ab 40: Das ist die beste Pony-Frisur für den Sommer

Anti-Aging: Diese Angewohnheit hilft gegen Falten und es ist keine Pflege