Beauty

Laut Studie: Dieser Duft hilft gegen Haarausfall

Von Silky am Donnerstag, 9. April 2020 um 10:21 Uhr

Du hast gefühlt schon alles gegen Haarausfall probiert und nichts will funktionieren? Dann ist es jetzt an der Zeit für diesen Geheimtipp...

Wir Frauen sind uns beim Thema Haare ziemlich einig: Eine volle und voluminöse Mähne kann einen sehr großen Unterschied machen. Natürlich setzen wir alle mal ab und zu auf Mascara, Concealer und einen Lippenstift. Richtig abgerundet wird der Look aber meistens mit der Frisur. Und, wenn diese mal nicht richtig sitzt oder so aussieht, wie wir sie uns vorstellen, kann es schnell zu einer nervtötenden Angelegenheit werden. Unsere Arme tun vor lauter Styling weh und zum Meeting kommen wir definitiv zu spät. Wenn dich Haarausfall auch stört und dich davon abhält, deine Haarträume zu erfüllen, dann könnte dich das Ergebnis dieser Studie aus Münster interessieren. Dieses besagt nämlich, dass es einen ganz bestimmten Duft gibt, der deine Strähnen wieder kräftigt und sie zum Wachsen anregt, sodass du wieder einen vollen Schopf auf dem Kopf hast. Du glaubst uns nicht? Dann solltest du jetzt weiterlesen.

Produkte mit diesem Duft regen den Haarwachstum an

Während bei Männern ein Haarausfall eher in den Geheimratsecken oder am Wirbel bemerkbar wird, ist der Mittelscheitel bei uns Frauen die häufigste Stelle. Nicht nur die Nase auch Haare, genauer gesagt unsere Haarfollikel, können wohl riechen. Dies hat der Forscher Jérémy Chéret vom Monasterium Laboratory in Münster gemeinsam mit seinem Team in einer Studie feststellen können. Im Rahmen ihrer Untersuchung fanden sie Rezeptoren des Typs OR2AT4 in den Follikeln. Das Interessante dabei ist, dass er dabei auf alte Studien stieß, die bereits zeigten, dass dieser Rezeptor auf ein ganz bestimmtes Aroma reagiert: Sandelholz! Der Duft, den wir ganz oft im Parfum oder in Räucherstäbchen riechen, soll die Haare auf dem Kopf wieder sprießen lassen. Der Stoff kann in der Haut nämlich die Zellvermehrung anregen und somit Wundheilung fördern. Um zu sehen, ob es sich auch bei der Mähne etwas ändert, haben die Forscher Haarfollikel der menschlichen Kopfhaut sechs Tage lang mit dem Sandelholz-Duftstoff Sandalore behandelt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von AMBER ANTONIO HAIR (@amberantoniohair) am

Das Ergebnis ist erstaunlich. Die Duft-Therapie hat tatsächlich funktioniert. Die Wachstumsphase der Haare hat sich um ca. 30 Prozent verlängert, welches dazu führt, dass der Haarverlust gestoppt werden konnte. Die Wissenschaftler schreiben: "Dies legt nahe, dass menschliche Haarfollikel auf OR2AT4-vermittelte Signalwege angewiesen sind, um das Haarwachstum aufrechtzuerhalten. Aufgetragen auf die Kopfhaut, könnten kosmetische Produkte mit Sandalore das Haarwachstum anregen und vorzeitigem Haarausfall vorbeugen." Die Italiener haben zuvor auch schon eine Pilotstudie durchgeführt. 40 Patienten sollten drei Monate lang eine Lotion mit Sandalore verwenden. Nach dem Zeitraum verringerte sich ihr Haarausfall um ganze 17,5 Prozent. Wenn auch du jetzt deine Mähne auf dem Kopf sprießen lassen willst, solltest du in dieses Bio-Shampoo mit Sandelholz von Myrto investieren, welches gerade mal um die 10 Euro kostet. Es ist außerdem noch vegan, hat kein Palmöl und ist alkohol-, silikon-, paraben-, sulfat- und tierversuchsfrei.

Hier findest du noch mehr Beauty-News:

Haare: Diese Frisur kaschiert euren herausgewachsenen Ansatz optimal

Kurzhaarfrisur: Das ist der beliebteste Schnitt bei allen Französinnen

Themen