Beauty

Make-Up: Diese Concealer-Fehler betonen eure Augenringe

Von Marvena.Ratsch am Sonntag, 19. April 2020 um 09:00 Uhr

Concealer zählt zu den absoluten Must-haves in dem Kosmetiktäschchen vieler Frauen. Kein Wunder. Das deckende Produkt kaschiert Augenringe optimal. Doch einige Fehler – sowohl bei der Wahl als auch beim Auftragen des Produktes – können dafür sorgen, dass die Schatten dadurch sogar betont werden.

Die meisten Frauen haben sie und sind alles andere als glücklich darüber. Die Rede ist von Augenringen. Die dunklen Schatten unter den Augen lassen einen nicht nur müde aussehen, sie machen auch gleich einige Jahre älter. Zum Glück gibt es allerdings Concealer – den Retter in allen Lebenslagen. Ob Pickel, Rötungen oder eben Augenringe – die spezielle Abdeckcreme, welche stärker pigmentiert ist, als eine herkömmliche Foundation, hellt den Teint leicht auf und kaschiert zudem mithilfe ausgleichender Farbpigmente Unebenheiten und Rötungen. Doch aufgepasst: Damit Concealer seine deckende Wirkung entfalten kann, gilt es einige Dinge zu beachten. Denn bestimmte Fehler, die beim Kauf des Produktes anfangen und beim Auftragen enden, können dafür sorgen, dass die dunklen Schatten unter den Augen noch stärker betont werden.👀

1. Die falsche Farbe wählen

Noch immer zählt die Farbwahl der Foundation und des Concealers zu den größten Herausforderungen in Sachen Make-Up. Investiert ihr beispielsweise in einen zu dunklen Concealer, wirkt die Partie unter den Augen logischerweise auch dunkler, sodass ihr Augenringe künstlich erzeugt. Bestenfalls sollte das Produkt ein bis zwei Nuancen heller als die Foundation sein, damit die Schatten ausgeglichen werden. Der "Instant Anti-Age Effekt Löscher" von Maybelline New York für circa 8 Euro bietet mit 15 verschiedenen Nuancen beispielsweise eine riesige Auswahl, dank der jeder den perfekten Ton für seine Haut findet.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Maybelline NY Deutschland (@maybelline_de) am

2. Zu der falschen Textur greifen

Ob flüssig oder eher etwas fester in Form eines Sticks – Concealer gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Ausführungen. Dies ist auch gut so, denn die verschiedenen Treatments passen sich auch jeweils den verschiedenen Hauttypen an. Bei trockener Haut kann ein zu fester Concealer beispielsweise bröckeln und sich unschön in den Falten absetzen, wodurch der Bereich gleich sehr viel älter wirkt. Ein zu flüssiges Produkt bei öliger Haut lässt den Teint dagegen zu speckig aussehen. Daher solltet ihr beim Kauf nicht nur auf die Farbe, sondern auch auf die richtige Textur achten.✨

3. Einen Primer vergessen

Nicht nur dunkle Schatten sind unter den Augen zu finden, auch feine Linien zieren die dünne Haut. Und genau hier liegt das Problem. Tragt ihr vor der Nutzung des Concealers keinen Primer auf, der sich auf die Haut legt und die Falten "auffüllt", kann sich das Make-up bereits nach kurzer Zeit unschön in den Linien und Poren absetzen. Denkt also immer an einen Primer. Besonders beliebt und wirksam ist die "POREfessional"-Gesichtsemulsion von Benefit.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Benefit Cosmetics Germany (@benefitgermany) am

4. Den Concealer falsch auftragen

Ihr arbeitet euren Concealer mithilfe eines Pinsels in die Haut ein? Das ist ein Fehler. Mit einem Pinsel neigt man dazu das Produkt einzureiben und durch die reibenden Bewegungen wird die Creme lediglich oberflächlich verschmiert und nach einiger Zeit setzt diese sich unschön in den Poren und Falten ab. Klopft ihr den Concealer dagegen mit eurem Ringfinger in die Haut ein oder nutzt ihr einen weichen Beautyblender, wie dem Schwamm von Real Techniques, kann das deckende Make-up optimal mit dem Teint verschmelzen.

5. Concealer mit Puder nachfixieren

Auch wenn ihr den Concealer am Morgen genau richtig aufgetragen hat, so können die Tücken des Alltages trotzdem dafür sorgen, dass sich die Farbe absetzt oder verschmiert. In diesem Fall einfach mit einem Kompaktpuder, welches immer in der Tasche zu finden ist, ein wenig nachfixieren oder gar noch eine Schicht der Abdeckcreme verwenden? Das solltet ihr tunlichst sein lassen, denn dadurch kann das Treatment noch besser bröckeln, sodass die Augenpartie sehr viel müder erscheint, als wenn ihr komplett auf das Make-up verzichtet hättet.🙅🏼

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von bareMinerals Deutschland (@bareminerals_de) am

Diese Artikel solltest du auf keinen Fall verpassen:

Diese alltäglichen Angewohnheiten verursachen Mitesser, Pickel und Co.

Anti-Aging: Diese Fehler bei der Augenpflege lassen euch schneller altern