Beauty

Mattes Make-up

Von GRAZIA am Freitag, 9. April 2010 um 14:52 Uhr

Ganz ohne Glanz. Mattes Make-Up in starken Farben ist zurzeit der Renner.

Ab sofort gibt’s (fast) alles in Matt – auch Knallfarben! Klar möchte niemand, dass seine Haut an eine Speckschwarte erinnert. Aber beim Matt-Trend, der sich gerade überall durchsetzt, geht es um mehr als nur ein bisschen Puder für die glanzfreie T-Zone. Endlich gibt es nämlich auch Lidschatten, Lippenstift, Gloss und sogar Rouge ohne den obligatorischen Glitzeranteil!

Die matten, fast schon stumpfen Texturen kommen besonders als Knallfarben richtig gut. Was daran liegt, dass die schimmerlosen Pigmente viel mehr Leuchtkraft entwickeln. Selbst zarte Braun- und Rosétöne wirken ohne den üblichen Perlmuttschimmer plötzlich cool und modern statt mädchenhaft brav.

Der Trend zieht sich übrigens bis in die Finger- bzw. Fußspitzen. Essie Weingarten, Gründerin des gleichnamigen US-Nagellack-Labels: „Dank der unterschiedlichen Texturen kann man jetzt viel spannender lackieren, z. B. nur die ersten beiden Fingernägel matt anpinseln und die restlichen glänzend, obwohl alle den gleichen Farbton haben. Oder nur die Spitze oder den Nagelmond matt überlacken.“

Selten haben wir glanzlos so glänzend ausgesehen!