Beauty

Menopause: Das ist die optimale Intimpflege für Frauen in den Wechseljahren

Von Isabella.DiBiase am Mittwoch, 25. Dezember 2019 um 18:45 Uhr

Frauen in den Wechseljahren müssen leider mit einigen unangenehmen Nebenwirkungen der Menopause rechnen. Eine richtige Intimpflege könnte da so einige Probleme lösen...

Ob Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen oder Scheidentrockenheit – Frauen in der Menopause müssen in dieser Zeit der hormonellen Umstellung mit vielen Beschwerden rechnen. Die, die den Intimbereich betreffen, liegen mit dem zunehmenden Östrogenspiegel des weiblichen Körpers zusammen. Das Gewebe der Vagina verändert sich in diesem Zeitraum, wird dünner und trockener. Spezielle Cremes, die übrigens auch im Drogeriemarkt gekauft werden können, empfehlen Gynäkologen gegen Trockenheitsbeschwerden. Es wird empfohlen, die Intimpflege umzustellen, noch bevor diese Symptome eintreten...

Intimpflege in den Wechseljahren: Diese Dinge solltet ihr beachten

Trockenheit, Juckreiz oder Wundsein können die unangenehmen Folgen einer falschen Intimpflege in den Wechseljahren sein. Generell gilt bei der vaginalen Pflege die Regel "weniger ist mehr", da ein zu Häufiges anwenden von Waschlotionen den natürlichen pH-Wert der Scheide beeinträchtigt. Experten raten daher, sich nicht mehr, als einmal täglich mit diesen Produkten zu waschen – ansonsten reicht auch nur Wasser völlig aus. Die besten Artikel aus der Drogerie findet ihr hier.

© iStock

Wechseljahre: Dieses Intimprodukt solltet ihr täglich anwenden

Genau wie in jedem anderen Alter auch, ist auch in den Wechseljahren eine pH-neutrale Intimpflege empfehlenswert. Obwohl sich die Vagina von selbst reinigt, sie daher auch mit nur Wasser sauber wäre, kann ein Intimwaschgel einmal täglich (abends) angewendet werden. Den Ladies in der Menopause, empfehlen Gynäkologen, täglich zusätzlich ein Gleitmittel zu verwenden, um das Gefühl von Trockenheit zu lindern sowie Juckreiz zu vermeiden. Wer nicht auf diese Mittel zurückgreifen möchte, kann es übrigens mit mehr Trinkwasser versuchen. Genügend zu trinken beeinflusst nämlich den Feuchtigkeitshaushalt des Intimbereichs. 

Diese Lifestyle-News könnten euch ebenfalls interessieren: 

Stoffwechselkur: Mit dieser Abnehmmethode könnt ihr bis zu 12 Kilo in nur 3 Wochen verlieren

Abnehmen: Mit diesem Frühstücksriegel aus Haferflocken purzeln die überschüssigen Pfunde