Nagellack-Trends 2022: 6 Nail-Designs, die jetzt alle lieben

Nagellack-Trends 2022: 6 Nail-Designs, die jetzt alle lieben

Euer Maniküre-Termin steht bevor, aber ihr habt keine Idee, was auf euren Nails landen soll? Wir zeigen euch 5 Nagel-Designs, die derzeit alle lieben.

Nicht nur in der Mode-, sondern auch in der Beautywelt kommen und gehen neue Trends – so landen auch immer wieder neue Designs auf unseren Nägeln. Während wir im letzten Frühjahr von leuchtenden Farben und Schachbrettmustern gar nicht mehr genug bekommen haben, schalten wir 2022 einen Gang herunter. Wir verabschieden uns von den leuchtenden und auffälligen Designs und begrüßen stattdessen kleine und zarte, aber dennoch stilvolle Kreationen, die es wirklich in sich haben, weil diese kunstvollen Designs eine fachkundige Hand erfordern. Damit ihr für euren nächsten Nageltermin gewappnet seid, haben wir 6 Nail-Designs ausfindig gemacht, die jetzt einen Hype erfahren.

1. Kleine Steinchen

Für Highlights auf den Nägeln sorgen momentan und in den nächsten Wochen kleine Glitzersteinchen, die präzise aufgeklebt werden und sowohl auf einfarbigen Nails als auch in Kombination mit einer French Maniküre ordentlich was hermachen – ganz egal ob Steinchen in Silber und Gold oder in bunten Farben. Ihr könnt euch die Highlighs entweder im Nagelstudio eures Vertrauens aufkleben lassen und euch den Look zu Hause selber auf die Nails zaubern, dabei solltet ihr aber sehr genau vorgehen, etwas Fingerspitzengefühl mitbringen und lange genug warten, bis der Kleber getrocknet ist.

2. Yin & Yang

Ihr habt euch an klassischen, einfarbigen Nail-Designs sattgesehen? Das können wir nur zu gut nachvollziehen! Wie wäre es mit einem außergewöhnlichen "Yin & Yang"-Muster, das wir momentan immer wieder auf Instagram entdecken? Dabei verschmelzen die Formen schwungvoll miteinander und zaubern stylische Nägel, die mit Sicherheit den einen oder anderen Blick auf sich ziehen. Wir empfehlen, das Design vorerst nur auf einem Nagel pro Hand zu tragen, damit das Ganze nicht überladen wirkt und ihr schauen könnt, ob euch das "Yin & Yang"-Muster auch nach ein paar Tagen noch gefällt, wobei wir da eigentlich gar keine Zweifel haben.

3. Flammen

Es wird heiß: Besonders hoch im Kurs liegen aktuell Flammen, die wir uns entweder im Nagelstudio oder mithilfe von Stickern auf die Nägel zaubern lassen. Das besondere Muster ist in jedem Fall ein Hingucker, der ganz nebenbei jedem Look das gewisse Etwas verpasst. Dabei sind nicht nur Flames in Feuerrot beliebt – die Flammen liegen in so gut wie allen Farben im Trend. Einzig und allein von zarten Nude-Tönen solltet ihr für dieses Design die Finger lassen, da sich die Flammen in diesem Fall nicht genug vom Naturnagel abheben (außer ihr wählt eine bunte Grundierung).

4. Kleine Herzchen

Aber Valentinstag ist doch schon längst vorbei?! Ja richtig, aber wenn ihr denkt, dass Herznägel nur für den Valentinstag reserviert sind, irrt ihr euch. Dafür lackieren wir einen nudefarbenen, transparenten Unterlack und malen kleine rote Herzen an der Basis des Nagels, um einen süßen, aber schicken Look zu kreieren. Ihr seid euch nicht sicher, ob es das Richtige für euch ist? Dann könnt ihr vorerst zu roten Herzchen-Nagelstickern greifen und diese auf die French Manicure drapieren. Und wenn rot nicht ganz euer Ding ist, könnt ihr natürlich auch auf schwarze Herzen ausweichen, die ebenfalls Akzente setzen.

5. Feine Linien

Ein Nagel-Design, auf das jetzt alle schwören, sind zarte, feine Linien. Dieses unaufdringliche, aber kunstvoll ausgeführte Design passt zu allen Nagelformen und -längen. Dieses feinlinige Desin steht aktuell ganz oben auf unserer Nail-Inspo, denn sie können schlichtes French Manicure im Nu das gewisse Etwas verleihen. Diese Linien vermitteln uns das Gefühl von Leichtigkeit und versprühen besondere künstlerische Vibes.

6. Punkte

Es ist zwar noch nicht Ostern, aber trotzdem schwören derzeit alle auf Nude-Maniküre mit ein paar bunten Punkten. Es sorgt direkt für gute Laune und schreit einfach nach Frühling. Zudem können wir dieses Design ganz einfach zu Hause mit einem Tupfwerkzeug kreieren. Ihr mögt es etwas gewagter? Dann zaubert feine Wellen und ergänzt winzige Metallic-Punkte – damit zieht ihr garantiert einige Blicke auf euch und werdet für eure Kunstnails beneidet.

Verwendete Quelle: Whowhatwear.com

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...