Beauty

Neue Studie: Viele Frauen schätzen ihr Gewicht falsch ein

Von GRAZIA am Montag, 23. April 2012 um 15:15 Uhr

Sind sie normalgewichtig? Oder haben sie etwas zu viel auf den Rippen? Falls Sie diese Fragen nicht direkt und auch nicht korrekt beantworten können, geht es Ihnen wie den meisten Frauen. Das belegt jetzt eine neue Studie.

Wir Frauen und unser Körperbild – das ist schon ein ganz eigenes Thema - und auch kein einfaches. Doch wie falsch wir uns tatsächlich einschätzen, ist wirklich überraschend:

Laut einer aktuellen amerikanischen Studie, die im Magazin „Time“ aufgegriffen wurde, stuften erstaunlich wenige Teilnehmer ihr Gewicht richtig ein:

Bei den Normalgewichtigen lagen immerhin 80 % der Teilnehmer richtig. Dafür ordneten sich aber 58 Prozent derjenigen, die übergewichtig sind, als normal gewichtig ein.

Und von denjenigen, die nur ein paar Kilo zu viel auf den Rippen haben, ordneten sich insgesamt nur 10 Prozent richtig ein.

Wie kommt das? Heißt das wir beschummeln uns selbst? Oder trickst unser Gehirn uns aus, weil wir es nicht ertragen können, dass wir zugenommen haben?

Ebenfalls möglich: Unser Selbstbild ist von den Medien so sehr beeinflusst, dass wir den Blick in den Spiegel gar nicht mehr trauen können – sprich, wir sehen uns mit völlig falschen Augen.

Vielleicht sollten wir es einfach wie Julia Roberts machen: Sie nimmt ihr Pünktchenkleid aus dem Film „Pretty Woman“ immer zur Hilfe: Wenn es zwickt hat sie zugenommen und wenn nicht, dann nicht ...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!