Beauty

Nicht nur ein schöner Traum: Wer genug schläft, nimmt leichter ab!

Von GRAZIA am Freitag, 1. April 2011 um 18:23 Uhr

Abnehmen im Schlaf! Eine neue Studie enthüllt: Wer auf Diät ist und mindestens sechs bis acht Stunden pro Nacht schläft, hat wesentlich bessere Chancen wirklich abzunehmen!

Der Sommer naht und die Pfunde wollen nicht purzeln? Laut einer aktuellen Studie amerikanischer Wissenschaftler kann das an unserem Schlafverhalten liegen. Denn demnach würden wir etwa doppelt soviel abnehmen, wenn wir täglich sechs bis acht Stunden schlafen. Wer hingegen viel Stress hat und deswegen weniger als sechs Stunden pro Nacht schläft, hat länger mit seinen Kilos zu kämpfen.

Die Menge an Schlaf ist entscheident, da sie hilft, die Hormone, die für das Sättigungsgefühl verantwortlich sind, in Balance zu halten. Schlafen wir zu wenig, haben wir also mehr Hunger. Auch Stress spielt einen wesentlichen Faktor beim Abnehmen. In der Studie zeigte sich: Diejenigen, die nicht sehr stark unter Stress litten und die mindestens sechs, aber nicht mehr als acht Stunden pro Nacht schliefen, haben am meisten Gewicht verloren. Damit waren sie gleich zweimal so erfolgreich wie die gestressten Teilnehmer, die weniger schliefen, berichtet das "International Journal of Obesity".

Klingt traumhaft einfach. Da sagen wir dann schon mal gute Nacht…