Beauty

Duft: Diese Fehler beim Auftragen eines Parfums begehen alle Frauen

Von Silky am Freitag, 8. Mai 2020 um 11:33 Uhr

Wir lieben es unsere liebsten Düfte aufzutragen und würden uns irgendwie doch nackt fühlen, wenn wir mal ohne Parfum aus dem Haus gehen. Welche Fehler wir alle allerdings beim Auftragen tun und ab jetzt lieber vermeiden sollten, verraten wir jetzt…

Während viele auf Accessoires, wie Hüte, Sonnenbrillen und Taschen setzen, um ihr Outfit abzurunden, setzen wir zusätzlich noch auf eine Kleinigkeit, die unser Look komplettiert: unser liebstes Parfum! Da wir momentan, aufgrund der Corona-Krise, seltener das Haus verlassen, freuen wir uns umso mehr, wenn wir die Möglichkeit haben, endlich wieder unsere geliebten Düfte aufzutragen und, wenn auch nur im Supermarkt, damit durch die Gänge schlendern. Natürlich spricht auch nichts dagegen sich auch mal für unseren Liebsten, der sich mit uns in Quarantäne befindet duftig zu machen. Übrigens haben wir hier auch schon mal aufgelöst, welche Düfte Männer besonders sexy an uns finden. Wie und für wen auch immer ihr eure himmlischen Düfte aufsprüht – es gibt einige Fehler, die wir Frauen leider immer wiederholen und spätestens ab jetzt vermeiden sollten. Welche zu den fünf häufigsten gehören und wieso wir sie lieber nicht mehr tun sollten, verraten wir jetzt.

1. Du sprühst deine Haare damit

Bestimmt hast du es schon bemerkt. Trägst du dein liebstes Parfum auf deine Haare auf, scheint der Geruch viel länger zu halten. Das liegt daran, dass die trockene Haarstruktur die Duftmoleküle besonders gut aufnehmen kann und sogar speichert. Wer dies ein oder zweimal tut, kann unbesorgt sein. Tust du dies aber immer wieder und regelmäßig, solltest du lieber die Finger davon lassen. Der Alkohol im Parfum sorgt nämlich dafür, dass die Haare noch trockener werden. Wer unbedingt seine Mähne einsprühen will, sollte demnach auch lieber auf spezielle Haarparfüms, wie dieses von Neatly mit Lavendel Aroma setzen, die kein Alkohol beinhalten und speziell für unsere Mähne hergestellt wurden.

2. Du bewahrst dein Flacon falsch auf

Wo befindet sich deine Parfumsammlung? Hoffentlich nicht im Badezimmer. Falls ja, dann solltest du deine Schätze schnell in dein Schlafzimmer oder einem Raum verfrachten, wo es eine konstante Zimmertemperatur gibt. Sind die Flacons im Duschregal sind sie unter ständigem Einfluss der Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen, die dort entsteht und das ist auf Dauer nicht gut für die Flüssigkeit. 

3. Du denkst, dass das Parfum immer gleich riecht

Den Duft, den du an deiner besten Freundin so toll fandest und deshalb nachgekauft hattest, riecht an deinem Hals plötzlich anders? Ein weiterer Fehler, den wir beim Thema Parfum begehen, ist zu denken, dass ein Duft immer gleich riecht. Tatsächlich vereinen sich die Duftnoten auch mit dem Körpergeruch. Da jeder von uns einen individuellen Eigengeruch hat, wird dasselbe Parfum auch an jeden immer etwas anders riechen.

4. Du verreibst den Duft

Der wohl häufigste Fehler, den wir machen: Nachdem du dein Parfum auf dein Handgelenk aufgetragen hast, verreibst du sofort die Innenseite deiner Gelenke miteinander. Erwischt! Dies solltest du ab jetzt lieber vermeiden. Durch die Reibung zerbrechen die empfindlichen Duftmoleküle und der Verdunstungsprozess wird beschleunigt. Somit verliert das Parfum seine ursprüngliche Wirkung und der Geruch lässt schneller nach. Am besten sprühst du die Körperstelle ein und reibst sie nicht gegen deine Hände.

5. Du lässt es nicht trocknen

Damit dein Parfum auch wirklich den ganzen Tag lang hält, solltest du deine Spritzer auf der Haut morgens auch richtig trocknen lassen. Wer sich erst einsprüht und danach schnell umzieht, kann dafür sorgen, dass der Duft von der Kleidung verwischt wird. Außerdem solltest du auch auf jeden Fall auf das Material deines Kleides, Oberteils und Co. achten. Trägst du etwas aus Seide oder Satin können auch schnell Flecken entstehen, die deutlich sichtbar sind.

Hier findest du noch mehr Beauty-News:

Ungeschminkt: So fühlt ihr euch auch ohne Make-up selbstbewusst

Handmaske: Auf dieses Produkt schwören Frauen mit geschmeidigen Händen

Themen