Exklusiv
Parfum-Trends 2022: Wir verraten den Lieblingsduft von Dua Lipa

Sängerin Dua Lipa im Interview: Dieses Parfum benutzt sie vor jedem Auftritt

Wir sind immer noch ganz geflasht! Im Exklusiv-Talk hat Megastar Dua Lipa uns Spannendes über ihr Leben auf Tour und ihr persönliches Freiheitsgefühl verraten. Außerdem wissen wir nun, was in ihrer Beauty-Bag steckt. 

Text: Karolina Hering

© Ysl Beauty, PR
"Ich möchte meine Stimme einsetzen, um mich für Frauen und deren Belange stark zu machen"

Sie singt bereits im Fahrstuhl, als wir uns auf den Weg zum Interview machen: Aus den Lautsprechern im Lift des Luxushotels "SO/ Paris" ertönt Dua Lipas Coverversion von George Michaels Song "Freedom", den die dreifache Grammy-Gewinnerin für die neue Kampagne "Libre Le Parfum" von Yves Saint Laurent neu eingesungen hat. Dua ist das Gesicht des Duftes, und aus diesem Anlass dürfen wir mit ihr sprechen. Angekommen im 14. Stock, werden wir in ihre Suite geführt, wo die 27-Jährige – in lässiger Jeans und Tanktop – bereits wartet. "Hi, wie geh'’s?", sagt Dua kumpelhaft mit überraschend tiefer Stimme. Wir fühlen uns gleich super wohl und starten mit dem Talk…

Gestern Ibiza, heute Paris, und danach tourst du durch Mittelamerika. Hast du gar nicht das Gefühl, dass Sie du auch mal Zeit für dich brauchst?

Eigentlich nicht. Ich habe das große Glück, dass ich das tun kann, was ich liebe. Insofern fühlen sich selbst super hektische Tage für mich gar nicht wie Stress an… Ich weiß, wofür ich all das mache, außerdem kann ich mein Privatleben in vielerlei Hinsicht ganz normal weiterleben.

Du hast also nie einen Durchhänger?

Klar gibt's Tage, an denen ich müde bin oder etwas schiefgeht oder es einen Notfall in meiner Familie gibt. Aber so ist das Leben nun mal. Man muss einfach immer  weitermachen. Solange ich so viel Leidenschaft für meinen Job empfinde, beflügelt mich das.

Du bist auch das Gesicht des Yves Saint Laurent-Duftes "Libre", was ja übersetzt "frei" bedeutet. Wie definierst du Freiheit?

Wir Frauen müssen in dieser Zeit unsere Stimme auf jede erdenkliche Art und Weise nutzen, um Solidarität zu zeigen und uns gegenseitig zu unterstützen. Mein Job bietet mir zum Glück eine große Plattform, meine Stimme einzusetzen.

So hast du zum Beispiel die Ungleichbehandlung von Frauen und Männern in der Musikindustrie kritisiert oder etwas zu den Protesten im Iran gepostet. Aber kommen wir mal von den großen Freiheitsthemen zu deiner persönlichen Freiheit. Wie fühlst du dich stärker und freier?

Du wirst lachen – und das ist kein Werbegag –, aber "Libre" hat mir ein gewisses Freiheitsgefühl gegeben. In den letzten drei Jahren hatten wir eine tolle Zeit: die Foto-Shootings, Drehs und Reisen haben für so schöne Erinnerungen gesorgt, bei denen ich mich zurücklehne und denke: "Ich kann es gar nicht glauben, dass das wirklich mein Job ist." Vom neuen, intensiveren "Libre Le Parfum" benutze ich immer einen Spritzer, kurz bevor ich auf die Bühne gehe.

Gab es eine Zeit, in der du dich weniger frei gefühlt hast?

Nein, schon als Kind hatte ich eine sehr klare Vorstellung davon, was und wer ich sein wollte, was ich mochte oder eben nicht. Das ist ein großer Teil meiner Persönlichkeit.

Du weißt also genau, was du willst?

Ja, definitiv. Ich strebe immer ein Ziel an und schaue nie nach links und rechts. Diese Entschlossenheit hat mich dahin gebracht, wo ich jetzt bin. Wenn man etwas wirklich will und liebt, dann kommt die Entschlossenheit von ganz allein.

Für den Werbeclip von "Libre Le Parfum" hast du den George Michael Song "Freedom" gecovert und mit Elton John seinen Hit "Cold Heart" neu eingesungen. Was steht als Nächstes an?

Solche Möglichkeiten kommen genau dann zu dir, wenn es so sein soll. Wenn man einen Song von einer Legende covert, die nicht mehr unter uns weilt, wie etwa George Michael, dann will man dem Song wirklich gerecht werden und ihn auf eine kreative Art und Weise verkörpern, die sich neu anhört, aber nicht die ursprüngliche Botschaft wegnimmt. Es fühlt sich besonders an, ihn singen zu dürfen.

Abschließend noch eine Frage zur Beautyroutine: Was darf denn in deiner Kosmetik-Bag nie fehlen?

Eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske. Wenn ich unterwegs bin, wird meine Haut so trocken und dehydriert. Also schmiere ich mir alles, was Feuchtigkeit spendet, ins Gesicht. Und brauner Lippenstift. Wenn ich ihn auftrage, bin ich ready für den Tag. 

© Stephane Sby Balmy

Noch mehr Duft-Stars, die Freiheit und weibliche Stärke versprühen, haben wir euch herausgesucht: 

Lade weitere Inhalte ...