Pony-Trend "Gringe": Dieser Haarschnitt schummelt euch sofort jünger

Pony-Trend "Gringe": Dieser Haarschnitt schummelt euch sofort jünger

Ein neuer Frisuren-Trend dominiert derzeit die Streetstyles sowie unseren Insta-Feed und ist auch bei Promi-Ladies beliebt – die Rede ist vom "Gringe". Dabei handelt es sich um einen herausgewachsenen Pony und wie sich dieser stylen lässt und weshalb er sich perfekt eignet, um einige Jahre jünger zu schummeln, verraten wir jetzt.

Normalerweise scheuen wir uns davor, eine unbeliebte Übergangslänge der Haare zu tragen, weshalb die Phase vom Bob zur Langhaarfrisur oder mittleren Haarlänge bei den meisten Frauen gefürchtet ist – eben nichts Halbes und nichts Ganzes. Doch jetzt macht sich seit einiger Zeit ein Pony-Trend bemerkbar, der auf genau diese Länge aufspringt und dabei handelt es sich um den sogenannten "Gringe", was für "Grown out fringe" steht. Der herausgewachsene Pony, der das Gegenstück zu dem ultrakurzen Micro-Pony ist, zeigt sich nicht nur an Modebloggern und Streetstyle-Stars, sondern auch Celebrity-Ladies wie Dakota Johnson, Heidi Klum und Co. feiern den Frisuren-Trend der 70er. Wie sich dieser am besten stylen lässt und weshalb er uns sogar jünger aussehen lassen kann, haben wir herausgefunden.

Gringe: Diese Ponylänge ist jetzt total angesagt 

Das neue Jahr zelebrieren wir nicht nur mit zahlreichen Fashion-Pieces, die wir in den kommenden Monaten rauf und runter tragen werden, sondern auch mit einer neuen Trendfrisur. Unseren ultra-kurzen Mirco-Pony, den auch Promi-Ladies wie Emma Roberts, Rooney Maras oder Emma Watson in den vergangenen Jahren ausgeführt haben, können wir jetzt nämlich ganz einfach rauswachsen lassen, ohne uns dabei unwohl fühlen zu müssen. Ganz im Gegenteil – die Übergangslänge ist zu einem echten Trend avanciert und trägt nun den Namen "Gringe".Das Besondere daran: Der fransige, überlange Pony verleiht uns im Nu 70s Vibes à la Brigitte Bardot und fällt lässig in die Augen, was erst einmal ungewohnt wirken mag, aber richtig stylisch wirken kann. Auch Streetstyle-Profis wie Jeanette Madson, Jeanne Damas und Xenia Adonts setzen bereits auf die Trendfrisur und beweisen, wie sie sich modisch stylen lässt.

Und noch einen Vorteil hat die wohl angesagteste Ponyfrisur 2020, denn nicht nur umrahmt sie unser Gesicht und lenkt von eventuellen ersten Falten auf der Stirn ab, auch lässt uns der mädchenhafte und verspielte Haarschnitt direkt jünger wirken – Heidi Klum, Dakota Johnson und Co. machen es vor. Auch für alle Gesichtstypen eignet sich der Gringe: Während längliche Gesichter komprimiert und rundliche Gesichter durch die langen Stirnfransen gestreckt werden, wirken eckige Gesichtsformen weicher und ovale Gesichter können ohnehin alles tragen. Einen Haken hat die Sache allerdings, denn der spezielle Pony eignet sich für Frauen mit vollem Haar, während er für Ladies mit sehr feiner Mähne eher ungeeignet ist. Außerdem ist der Schnitt perfekt für alle, die sich ihren Pony ohnehin rauswachsen lassen wollen. 

Natürlich interessiert uns wieder mal auch eure Meinung zu dem neuen Pony-Trend und wir wollen wissen, ob auch ihr euch einen Gringe zulegen würdet. Stimmt unten ab! 😍

Lade weitere Inhalte ...