Beauty

Psst: so funktioniert der Look der Michalsky StyleNite

Von GRAZIA am Freitag, 6. Juli 2012 um 16:37 Uhr

GRAZIA hat den Max Factor und Wella Professionals Experten bei der Michalsky StyleNite backstage auf die Finger geschaut. Stephan Schmied und Janina Ehrenberg verraten, wie der Frühjahr/Sommer-Trend 2013 gelingt…

Dunkle Smokey Eyes mit stark getuschten Wimpern, die einen glamourösen Kontrast zu den glossy-glänzenden Lippen in kräftigem Apricot bilden – der Make-Up Look der Michalsky StyleNite 2012 hat den Wow-Effekt.

Das Make-Up:

Max Factor Make-up Artist Stephan Schmied hat uns backstage gezeigt, wie wir den Beauty-Trend nachmachen können:

1. Zuerst mit einem Concealer einen ebenmäßigen, gesund aussehenden Teint schaffen.

2. Eyeshadow auf das gesamte Lid bis zu den Augenbrauen auftragen (Max Factor Earth Spirit „Pale Pebble“ (Nr. 101)". Dann direkt mit einem schwarzen Eyliner am oberen Wimpernkranz einen Lidstrich ab der Mitte des Lids nach außen ziehen.

3. Danach Max Factor Earth Spirits Eyeshadow in „Burnt Bark“ (Nr. 107) vom äußeren Augenwinkel nach innen bis zur Mitte auf das bewegliche Lid auftragen. Bronzefarbenen Eyeshadow vom inneren Augenwinkel ebenfalls bis zur Mitte des Lids und auf dem äußeren Jochbeinbogen auftragen. Anschließend die Übergänge verblenden.

4. Helle Highlights in die inneren Augenwinkel setzen und das innere Unterlied mit einem beigefarbenen Kajal nachziehen. Die unteren Wimpern tuschen und einen Kontrast unter den Wimpernkranz mit dem bronzefarbenen Eyeshadow setzen.

5. Die Augenbrauen: Stark nachzeichnen und spitz nach außen auslaufen lassen. Die Nuance des Stiftes sollte dabei einen Farbton dunkler sein als die Augenbrauen.

6. Die oberen Wimpern stark tuschen – ca. viermal auftragen.

Die Frisur erklärt von Wella Professionals Expertin Janina Ehrenberg:

1. Die Haare über den Kopf kämmen und am höchsten Punkt einen Pferdeschwanz binden.

2. Den Ansatz mit Haarspray fixieren.

3. Mehrere Haarbänder übereinander fest um den Pferdeschwanz wickeln, bis er sich zu einer kleinen Palme auftürmt. Danach den Turm aus Haargummis mit einem bunten Lederband umwickeln und das Ende mit doppelseitigem Klebeband fixieren.

5. Mit einem Kreppeisen einzelne Strähnen aus dem Zopf nach und nach bearbeiten. Wer kein Kreppeisen hat: Gewellte Haarspangen unter die Strähnen legen und mit einem Glätteisen darüberfahren – hat denselben Effekt!

6. Für einen buschigen Look die Haare leicht toupieren - fertig!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!