Beauty

Regelmäßig Schokolade essen macht schlank

Von GRAZIA am Mittwoch, 28. März 2012 um 11:02 Uhr

Eine neue Studie der San Diego Universität in Kalifornien belegt, dass regelmäßige Schokoladen-Esser dünner sind, als Menschen die selten zur Tafel greifen. Zu schön, um wahr zu sein - oder?

Wie Wissenschaftler aus Kalifornien jetzt herausgefunden haben, macht Schokolade Essen nicht dick - so lange man es regelmäßig tut.

Diese besondere Diät hat noch keinen Namen, aber ihr Ablauf ist bereits klar. Regelmäßig, aber in Maßen, dürfen wir der Schoko-Sünde verfallen. Das ist der Trick!

Laut dem Fachblatt „ Archives of Internal Medicine“, in dem die Studie veröffentlicht wurde, haben sogar mehr als 1000 Männer und Frauen sich der Schokoladenkonsum-Forschung bereitgestellt.

Die Gruppe der regelmäßigen Schockoladenverzehrer wies einen niedrigen Body-Mass-Index auf, als die der regelmäßigen Verzichter, welche ab und an eine Ausnahme machen.

So kurz vorm Osterfest kommt uns dieser Leckerbissen genau richtig. Doch Ladies, damit wir uns hier nicht falsch verstehen, sollten wir diese Wunder-Studie noch genauer unter die Lupe nehmen.

Es ist korrekt, dass die Teilnehmer, welche häufiger der Kakao-Milch Versuchung erliegen zwar schlanker sind, doch das Wort „schlanker“ impliziert keines Wegs, dass die Probanden auch „schlank“ sind:

Das durchschnittliche Alter lag bei 57 Jahren, der im Schnitt errechnete BMI betrug 28 - ab einem Index von 25 ist man per Definition bereits übergewichtig.

Schade, Schokolade! Den Freifahrtschein für's Naschen gibt's auch diesmal nicht ...

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA!