Beauty

Skin Care: DIESE Tipps helfen bei trockener Winterhaut

Von Marvena.Ratsch am Mittwoch, 31. Oktober 2018 um 10:48 Uhr

Leidet ihr in der kalten Jahreszeit auch unter trockener und juckender Haut? Das gehört in diesem Herbst und Winter der Vergangenheit an, denn wir haben Tipps, mit denen euer Teint seidig weich bleibt...

Der Winter steht vor der Tür und das bedeutet nicht nur, dass man gemütliche Stunden vor dem Kamin verbringen oder sich in die neusten Mäntel aus Teddyfell kuscheln kanndie kalte Jahreszeit bringt auch das ein oder andere unangenehme Beauty-Problem mit sich. Nicht nur die Lippen leiden unter der trockenen Heizungsluft, auch die Haut bedankt sich mit schuppigen und gereizten Stellen. Beachtet ihr allerdings die folgenden fünf Tipps, werdet ihr in diesem Herbst und Winter ganz sicher nicht mehr unter spannender Haut leiden müssen.

1. Die richtige Ernährung

Wie so oft, ist auch bei trockener Winterhaut die richtige Ernährung eine wahre Wunderwaffe. Damit der Teint nicht schuppig wird, solltet ihr neben einer ausreichenden Flüssigkeitsversorgung auf einige ganz bestimmte Lebensmittel setzen. Besonders Fisch, Nüsse und fetthaltiges Gemüse, wie Avocados, versorgen unseren Körper nämlich mit gesunden Fetten, die sich wiederum positiv auf das Hautbild auswirken. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Daniela/Austria (@danistrailcooking) am

2. Schonendes Peeling

Um die Haut regelmäßig von abgestorbenen Hautschüppchen befreien zu können, solltet ihr euren Körper einmal in der Woche mit einem schonenden Peeling verwöhnen. So kann sich der Teint regelmäßig erneuern und die trockenen und juckenden Stellen gehören der Vergangenheit an. 

3. Nicht zu viel Baden

So schön es auch ist, sich nach einem langen Spaziergang ein heißes Bad zu gönnen, unser Teint freut sich darüber ganz und gar nicht, da während des Badens der Schutzfilm unserer Haut angegriffen wird und trockene Stellen die Folge sind. Wenn ihr allerdings nicht auf ein entspanntes Bad verzichten wollt, dann achtet darauf, dass ihr nicht länger als 15 Minuten im Wasser bleibt und zu rückfettenden Badeprodukten greift, die eure Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kiara King 🦁 | Style & Travel (@lioninthewild) am

4. Frische Luft

Besonders die trockene Heizungsluft macht dem Teint in der kalten Jahreszeit zu schaffen, weshalb ihr regelmäßig eure Wohnung lüften solltet. Auch Spaziergänge an der frischen Luft wirken sich positiv auf das Hautbild aus, da die Durchblütung und der Stoffwechsel angeregt werden und sich die Haut schneller regenerieren kann.

5. Hautpflegeprodukte mit den richtigen Inhaltsstoffen

Bei trockener Haut solltet ihr unbedingt auf die richtigen Inhaltsstoffe in Cremes, Peelings und Masken achten. Urea, Hyaluronsäure und Vitamin E helfen dem Teint dabei Feuchtigkeit zu speichern, damit er glatt und geschmeidig bleibt. Auch Öle, besonders Oliven-, Kokos- und Mandelöl, schützen die Haut vor dem Austrocknen und zaubern ein makelloses Finish.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Eucerin Pflege erleben (@eucerin_de) am

Weitere tolle Beauty-News könnt ihr hier nachlesen…

Handcremes: Die besten Pflege-Produkte aus der Drogerie

Statisch aufgeladene Haare: Diese 7 Tipps helfen wirklich gegen die elektrische Mähne

Haarausfall im Herbst: DIESE Tipps können helfen

Themen
Skin Care,