Beauty

SO schön kann der Protest gegen Trump sein

Von julia.mattyhse am Dienstag, 28. März 2017 um 16:02 Uhr

Dieser neue Lippenstift will dabei helfen das Patriarchat zu bekämpfen und Männern wie Präsident Donald Trump die Stirn zu bieten, ihr fragt euch wie? Wir haben die Antwort.

Spätestens seit Donald Trump der Präsident der Vereinigten Staaten ist, gehen so viele Frauen für ihre Rechte auf die Straße wie selten zuvor, wie beim International Womens March im Januar.

 

Ein Beitrag geteilt von Simon Rix (@curlywand) am

Wir haben Mexikaner gegen Trump und jetzt kommt das nächste nützliche Produkt mit dem wir unsere politische Einstellung deutlich machen können. Katie Sones, College-Studentin aus den USA, hat einen Weg gefunden, für einen Unterschied zu sorgen und dafür einzustehen an was sie glaubt – kurzerhand hat sie sich dazu entschieden einen Lippenstift gegen Trump zu launchen. Das Nützliche mit dem Schönen zu verbinden hat noch nie besser ausgesehen.

 

Ein Beitrag geteilt von Lipslut (@hello.lipslut) am

Wie viele andere Frauen in Amerika, war Katie ziemlich sauer über die Wahl von Donald Trump (den wir ja alle für seine frauenfeindlichen Parolen kennen). Also hat sie sich überlegt wie sie etwas verändern könnte: Sie gründete Lipsl*t. Ein Label das den Hauptteil des Gewinns an Charity Organisationen spendet, die unterdrückte Frauen unterstützen.

Gegen Trump, für mehr Menschlichkeit

Die Studentin startete in den Sozialen Medien eine Umfrage, um herauszufinden welche Nuance der erste Lippenstift haben soll, gewonnen hat ein warmes Pink mit dem Namen "F*ck Trump". Auch wenn diese Namenswahl vielleicht ein bisschen hart ist, der Zweck, der dahinter steckt, ist klasse. Für 20 Dollar kann man die Lippenstifte kaufen, davon gehen "50% an Charity, 100% gegen Tyrannei und sie sind 100% gewaltfrei. Endlich ein Lippenstift der so mutig ist wie du," so Katie über ihr Beauty Gadget. "Die Leute kaufen Make-Up ja sowieso, also kann man mit dem Gewinn auch etwas Gutes unterstützen."

Über die Hintergründe des Namens ihres Labels bewahrt sie Stillschweigen und hofft, dass es dafür sorgt, dass die Leute darüber reden – das hat Katie auf jeden Fall geschafft. Ziel der jungen Label-Chefin ist es "Menschlichkeit wieder in den Alltag zu integrieren, mit Hilfe von Dingen die die Leute interessieren."

 

Ein Beitrag geteilt von Lipslut (@hello.lipslut) am

Bestellen könnt ihr den Lipstick online. Wir halten dafür definitiv einen Platz in unserem Beauty Case frei.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.