Beauty

Strobing, Spongelights, Baking: Das sind die neuen Beauty-Vokabeln!

Von Susan am Montag, 17. August 2015 um 12:06 Uhr
Sponge...was? Nein, nicht Spongebob. Spongelights! Sie verstehen langsam nicht mehr von welchen Beauty-Trends ihre Freundinnen da schwärmen? Kein Problem: Hier sind die neuen Beauty-Trend-Begriffe!

Okay, also Contouring ist jetzt - allein dank der Beauty-Routine von Kim Kardashian - allgemein bekannt. Aber was ist bitte Strobing? Und was bedeutet Baking, wenn es nicht gerade um Kuchen backen geht? Hier haben wir drei neue Beauty-Vokabeln zum Pauken.

Strobing

Ooohh... beim Strooobing geht's um den Glooow. Kleine Eselsbrücke für Sie! Strobing ist ein neuer Begriff für das Highlighten einzelner Gesichtspartien. Statt dunkel kontouriert, werden hier gezielt auf die Stellen, auf die ohnehin mehr Licht fällt helle Akzente gesetzt. So geht nämlich der Hollywood-Glow.

Spongelights

Pssst.. die angesagten Spongelights sind genau dasselbe wie der aktuelle Balayage-Haartrend. Zack! Zwei Vokabeln auf einmal. Damit ist gemeint, dass die Strähnchen nicht mehr typisch abgeteilt werden, sondern die Highlights ganz natürlich mit einem kleinen Schwamm aufgetragen werden. Schwamm = Sponge und deswegen auch Spongelights.

Baking

Hat leider nichts mit einem leckeren Schokoladenkuchen zu tun. Dieser Make-Up Look hält allerdings auch viel länger, als der Kuchen (mampf...). Baking ist nämlich ein Beauty-Trick, der von ursprünglich von Dragqueens erfunden wurde, um das Make-up für einen Auftritt zu fixieren. Das normale Make-up auftragen und darüber eine dicke Schicht helles Puder mit einer Puderquaste geben. Unter die Augen, auf die Wangenknochen oder den Nasenrücken. Da dann zehn bis dreißig Minuten „backen" lassen. Danach das restliche Puder mit einem großen Pinsel Abnehmen. So soll das Make-up länger halten.

So (Lippen-)Stifte wieder wegstecken - die heutigen Beauty-Vokabeln haben wir drauf!

Themen
Beauty Vokabeln,
Trendbegriffe,
Baking,
Spongelights