Beauty

Süße Neuigkeiten: Naschkatzen sind schlanker!

Von GRAZIA am Freitag, 8. April 2011 um 15:28 Uhr

Da verbieten wir uns oft Chips, Schokolade und Co. und dann das: In einer aktuellen Studie haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Süßigkeiten-Fans dazu neigen dünner zu sein und einen niedrigeren BMI haben, als solche, die sich das Naschen ständig verbieten.

Na das sind doch mal gute News! Laut eines Forscher-Teams der Louisiana State Universität können - und sollten- wir ohne schlechtes Gewissen schlemmen. Denn die Vorteile können sich nicht nur auf der Wage sehen lassen: Eine schlankere Taille, einen geringeren BMI und dazu auch noch ein 14 Prozent geringeres Risiko, unter Bluthochdruck zu leiden.

Die Wissenschaftler haben anhand des Naschverhaltes von Menschen festgestellt, dass diejenigen, die regelmäßig und in Maßen Süßes essen einfach schlanker sind. Und jetzt kommt der entscheidende Grund: Sie treiben auch mehr und regelmäßiger Sport, um die angefutterten Kalorien wieder abzutrainieren, als Menschen, die sich generell das Naschen verbieten.

Na, das ist ja überraschend! Also nicht, dass Sport schlank macht - das wussten wir schon. Nein, die eigentliche Überraschung ist, dass die Studie statt dem langersehnten Süßigkeiten-Freifahrtschein nur ein weiteres Plädoyer für mehr Sport ist. Schade eigentlich…

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA ...