Beauty

Glitter Strobing: Dieser Make-up-Trend bringt uns zum Funkeln

Von Vera am Sonntag, 11. Dezember 2016 um 14:52 Uhr

Pünktlich zu Silvester macht ein neuer Beauty-Trend die Runde: Glitter Strobing. Ein Name, bei dem einige Beautys schon Schnappatmung kriegen sollten, denn Glitter Strobing vereint gleich zwei Make-Up-Trends, die 2016 unumgänglich waren – Strobing, also das Highlighten der höchsten Gesichtspartien und natürlich Glitter! Wir verraten euch, wie's geht.

Das Strobing-Update für die festliche Saison: die höchsten Punkte im Gesicht werden jetzt nicht nur mit einem Highlighter betont, sondern zusätzlich mit Glitzerpartikeln.

Glitter Strobing: So geht‘s

Am schönsten wirkt Glitter Strobing in den inneren und äußeren Augenwinkeln, da es die Augen optisch vergrößert und ,wacher‘ aussehen lässt. Das Tüpfelchen auf dem I ist aber Glitter Strobing auf den Wangenknochen. Dabei solltest du schauen, welche Glitter-Farbe am besten zu deinem Teint passt: Dunkle Haut verträgt kräftige Farben wie Rot oder Blau. Bei hellen Hauttönen eher auf kühle Metallic-Töne in Silber, Lila oder Hellblau setzen. Und dann heißt es nur noch eins: Let‘s sparkle!

Verwenden könnt ihr für den Look das zum Beispiel das Bodyglitter von MAC oder NYX. Aber auch Eyeshadow mit Schimmerpartikeln.