Beauty

Über kurz oder lang: Anne Hathaway und ihr Pixie

Von GRAZIA am Mittwoch, 1. September 2010 um 10:51 Uhr

Lang und geglättet, kurz und zerstrubbelt, platinblond oder schokobraun: Anne Hathaway passt ihre Frisur gern ihren Filmrollen an. Für ihren neuen Film "One Day" ließ sie sich einen kurzen Pixie-Cut verpassen. Oder verdankt sie die neue Frisur einer Perücke?

Kurzhaarfrisuren scheinen in Hollywood der neue Trend zu sein: Nach Emma Watson und Nicole Richie trennte sich nun auch Anne Hathaway von ihrer langen Mähne.

Die 27-Jährige wurde am Pariser Set ihres neuen Films "One Day" mit einem brandneuen Pixie-Cut gesichtet. Aber ist der Kurzhaar-Schnitt auch echt? Oder handelt es sich hier nur um eine (sehr gute) Perücke?

Anne Hathaway ist jedenfalls nicht zimperlich, wenn es um neue Frisuren für eine Filmrolle geht: Für "Rachel Getting Married" opferte sie schon einmal gute zwanzig Zentimeter Haarlänge und im Film "Alice in Wonderland" präsentierte sie sich in Platinblond.

Wir finden, Anne kann den Pixie tragen. Aber sollte sie das auch? Was meinen Sie?

Update: Ihr Agent hat gerade bestätigt: Die Frisur ist eine Perücke. Puh!