Beauty

Über kurz oder lang: GRAZIA testet Extensions

Von GRAZIA am Mittwoch, 12. Januar 2011 um 17:09 Uhr

Wachsen lassen dauert einfach viiiel zu lange. Deshalb machte sich eine GRAZIA-Redakteurin auf, um sich den ultimativen Haar-Traum zu erfüllen: 40 Zentimeter in 3 Stunden. Ob das gut ging?

Neues Jahr - neues Haar! Dachte sich auch GRAZIA-Redakteurin Ninon Götz und machte einen Termin für die ultimative (non-invasive) Beauty-Veränderung: XL-Extensions von Great Lengths!

Der anfängliche Enthusiasmus bekommt beim Anblick der indischen Echthaar-Strähnen jedoch einen kleinen Dämpfer: Ob das gut geht? Doch Christian Lorenzen von Marlies Möller beruhigt: Die 150 Strähnen werden so gut wie unsichtbar per Ultraschall-Bondings an Ninons Haaransatz befestigt, für Außenstehende soll das Ergebnis völlig natürlich aussehen.

Und tatsächlich: Drei Stunden - und jede Menge Promi-Gossip - später ist der Bob zur Walla-Walla-Mähne gewachsen. Wow! Finden auch die Kolleginnen (nur eine einzige fand die Kurzhaarfrisur besser) und Kollegen. Das "viiiel besser" von CVD Dennis Siemokat kommt so schnell, dass es fast als Beleidigung für die Vorher-Frisur verstanden werden könnte. Fast.