Beauty

Vegan in Zahlen

Von GRAZIA am Freitag, 31. Oktober 2014 um 15:16 Uhr

Vegan Glow nennt man die „Nebenwirkung“ von tierfreier Ernährung: superreine Haut! Und weil morgen, am 1. 11. Weltvegantag ist, haben wir zum Thema gleich mal ein paar interessante Zahlen recherchiert (natürlich mit Beauty-Relevanz).

16 % Um so viel erhöht sich der Kalorienverbrauch des Körpers nach einem Teller voller Gemüse, im Gegensatz zu einer Portion Fleisch – zumindest für die ersten drei Stunden nach dem Essen.

 

5 Giftstoffe sowie tierische Inhaltsstoffe wird man garantiert nicht in den Nagellacken des Heidenheimer Labels Intensae finden. James Samuel, Mitbegründer der Marke, arbeitet übrigens als Colorist in London und färbt Alexa Chung (!) die Haare. Seine Lacke sehen wir bestimmt bald auf ihren Nägeln! (Über intensae.com)

 

12 Dieses Vitamin – genauer Vitamin B12 – fehlt Veganern oft. Aber keine Angst, die Knochen müssen nicht gleich brüchig werden! Hefextrakt oder Nahrungsergänzungsmittel können vorbeugen. Vorsicht: Manche Hersteller verwenden Kapseln mit Gelatine!

 

1849 erschien das erste „tierfreie“ Kochbuch unter dem Titel „Kitchen Philosophy for Vegetarians“ von William Horsell in London. „Butter und Eier sind ausgeschlossen“, hieß es in einer Buchkritik.

 

1 britische Studie ergab, dass Kinder mit hohem IQ eher Vegetarier oder Veganer werden als Kinder mit niedrigem IQ.

 

0 Der Verzicht von rotem Fleisch soll den Körpergeruch von Männern sexier machen. Ein Steak dagegen kann sie bis zu zwei Wochen müffeln lassen!

 

60 mal Frauenpower: In Marokkos Arganöl-Kooperativen arbeiten nur Frauen – fast immer als Hauptverdiener der Familie. Für das Arganöl, das in der veganen „Naturals“-Linie von Douglas landet, ernten und mahlen exklusiv 60 von ihnen. Das heißt: 60 Berberfamilien mit gesichertem Einkommen! (Gibt's hier.)

 

19 Euro kostet die „Waterproof Mascara“ von Beauty Without Cruelty. Sie enthält Reiswachs anstelle von Bienen- oder Wollwachs (Lanolin). Für diese Klimperwimpern muss also keine Biene und kein Schaf herhalten. Gibt's hier.

 

 

 

Text: Annika Thomé