Blogs

Bringt es uns weiter, wenn wir uns manchmal dumm stellen?

Von GRAZIA am Mittwoch, 9. November 2011 um 17:13 Uhr

Daniela Katzenberger hat es mit ihrem Buch "Sei schlau, stell dich dumm" auf Platz 1 der "Spiegel"-Bestsellerliste geschafft. Doch kann man von der Frau echt was lernen? Was meinen Sie? Stimmen sie mit ab!

Frauen wie Daniela Katzenberger sind mit dem "Blonde-Blödchen-Prinzip" weit gekommen. So weit sogar, dass ihr Buch "Sei schlau, stell dich dumm" auf Platz 1 der "Spiegel"-Bestsellerliste gelandet ist.

Doch funktionieren die hohlen Tricks der TV-Platinblondine auch im wahren Leben oder haben sie nur in einer RTL2-Dokusoap Erfolg? Oder denken Sie, dass es auch im wahren Leben hin und wieder durchaus klug sein kann, sich dumm zu stellen?

Schließlich kann es ja zuweilen ganz bequem sein, sich dumm zu stellen und so nur die Aufgaben erledigen zu müssen, die einem leicht fallen. Was einem dann auch schnelleren Erfolg beschert, als würden wir uns an einer anderen Thematik die Zähne ausbeißen.

Ist an der "Katzen"-Theorie also durchaus etwas dran? Stimmen Sie mit ab und schreiben Sie auf unserer Facebook-Seite einen Kommentar!

Sind Sie auch schon Fan von GRAZIA auf Facebook? Dann diskutieren Sie mit uns über dieses Thema und kommentieren Sie diesen Artikel!