Beauty

Bye bye „Cat-Eyes“ – Jetzt tragen wir „Puppy-Eyes“

Von Martyna am Montag, 18. April 2016 um 17:43 Uhr

Gute Nachrichten für alle Hundefans (Sorry, Taylor Swift!). Anstatt uns Schlafzimmer-Augen in Katzenoptik zu schminken, lassen wir uns nun vom süßen Hundeblick inspirieren und schminken „Puppy-Eyes“.

Was in Asien Beauty-Trend ist, kommt auch irgendwann zu uns geschwappt. Wir sagen nur Reiswasser und BB-Cream! Diesmal werden sich vor allem Damen mit leichten Schlupflidern freuen, denn das Schminken eines normalen Eyeliners kann sich hier als durchaus schwierig erweisen.

Wilkommen „Puppy Eyeliner

Statt wie beim konventionellen Lidstrich wird bei den „Puppy Eyes“ der Strich nicht schräg nach oben, sondern leicht nach unten gezogen. So wird das Auge optisch verlängert und es ergibt sich eine schöne Mandelform.

Wie das genau geht zeigt das Tutorial. Viel Spaß beim Nachschminken!