Fashion

Byebye New York Fashion Week - Hello London Fashion Week!

Von LauraV am Freitag, 16. September 2016 um 10:20 Uhr

Noch nie zuvor war die New York Fashion Week so exzessiv und Social-Media geprägt. Wir sind nach Roosevelt Island, um uns die Show von Kanye West anzuschauen, haben einen Pop-up Karneval auf einem Pier besucht für Tommy Hilifiger und Gigi Hadid und schlürften 7-Eleven Slurpees bei der Alexander Wang adidas-Launch-Party. Die New York Fashion Week ging gestern nach einem achttägigen Marathon zu Ende. Aber keine Sorge, die wilde Stlye-Reise geht in London direkt weiter!

Marc Jacobs

Wow, wir wissen gar nicht wo wir überhaupt anfangen sollen. Mit der Show von Marc Jacobs ist die New York Fashion Week nun gestern zu Ende gegangen. Seine Kollektion erinnerte an eine Mischung aus Techno-Rave und Schuluniform. Wie das geht? Ganz einfach, man stylt seine Models einfach mit Dreadlocks in Pastell-Farben zu kurzen Kleidern und langen Mänteln in Patchwork oder Metallic-Design kombiniert mit überlangen Kniestrümpfen. Absoluter Hingucker waren aber definitiv die Plateau-Schuhe, die mindestens 15 cm gemessen haben. Mit dabei waren natürlich unter anderem Gigi Hadid und Kendall Jenner. Die extravaganten Kreationen waren auf jeden Fall ein brillanter Abschluss an den man sich auch nächstes Mal noch erinnern wird.

 

Ein von Marc Jacobs (@marcjacobs) gepostetes Foto am

Hello, London! Nice to meet you!

Jetzt geht es aber erstmal weiter mit der London Fashion Week. In den kommenden fünf Tagen werden aufstrebende Brands, Luxuslabels und High-Street Designer ihre Kollektionen in der englischen Hauptstadt präsentieren. Dazu gehören unter anderem internationale Marken wie Versace, Paul Smith und Mulberry. Am Montag zeigen dann Designer wie Gucci, Tom Ford, Vivienne Westwood und Burberry zum ersten Mal ihre SS17 Kreationen.

 

 

#NoSizeFitsAll

Die Fashion Week in London soll aber auch auf eine ganz besondere Sache aufmerksam machen. Die britische Frauen-Gleichberechtigungs-Partei rief eine Kampagne ins Leben, um den Fokus der Designer von Size 0 auf normale Größen zu lenken. Das Konzept geht mit seinem Hashtag #NoSizeFitsAll bereits viral! Lassen wir uns überraschen, was alles passieren wird!

Eins steht auf jeden Fall fest, ob Size 0 oder Size 12 - wir sollten unsere Körper lieben wie sie sind und uns nicht mit anderen vergleichen. Habt Spaß und fühlt euch wohl in eurer Haut!