Hot Stories

Chris Brown: Seine Aggressivität wird ihm zum Verhängnis!

Von Christina am Freitag, 23. September 2016 um 10:12 Uhr

Im Leben ist es nicht so einfach gelernte Eigenschaften und Verhaltensweisen zu bekämpfen und abzulegen, jedoch muss man es versuchen und dran bleiben, wenn einem immer wieder die gleichen Geschehnisse wiederfahren. So wie jetzt bei Chris Brown (27) – der Sänger ist bekannt für seine Aussetzer und seine Aggressivität, jetzt muss er die Konsequenzen seines Verhaltens tragen!

Wie peinlich ist es, wenn du als erwachsener Mensch und gestandener Künstler deine Welttournee unterbrechen musst und sogar manche Konzerte gar nicht wahrnehmen kannst, einfach nur weil du dich mit 27 Jahren noch immer nicht im Griff hast?

So geschehen jetzt bei Chris Brown, der Sänger fand seinen Platz in den Medien schon vor Jahren, allerdings nicht nur durch seine Musik, sondern in dem er seine damalige Freundin Rihanna (28) grün und blau prügelte!

Als jeder noch dachte, sehr uncool, aber hoffentlich nur ein Ausrutscher des ‘Yeah 3x'-Sängers, bestätigten die letzten Jahre leider, dass es kein Versehen war, sondern leider der Charakter des Sängers zu sein scheint...

Manche Länder möchten keine Auftritte von kriminelle Stars

Japan lässt Chris Brown nun nicht rein. Obwohl der Sänger sich auf einer Welttournee befindet und Ende September mehrere Konzerte in dem 'International Forum' in Tokio spielen sollte, hat Japan keine Lust auf Chris Brown und lässt ihn schlicht und einfach nicht einreisen. Die Karten, die für die Konzerte in Tokio, die bereits verkauft wurden, können zurückgegeben werden.

 

 

Chris Brown muss sich wegen seiner Wut verantworten

Laut ‚TMZ‘ wurde das japanische Arbeitsvisum für Chris Brown abgelehnt, da der Rapper immer wieder Probleme mit dem Gesetz hat. Erst letztens musste er sich vor Gericht verantworten, da er angeklagt wird, seine Freundin Baylee Curran in seinem eigenen Haus mit einer Waffe bedroht zu haben, nachdem ein Streitgespräch über seinen Schmuck eskalierte. Der 27-Jährige plädierte auf seine Unschuld und wirft der Klägerin stattdessen vor, dreist zu lügen und ihm eine Falle gestellt zu haben.

Allerdings ist der Fall noch nicht geklärt und mal ganz ehrlich, wer einmal Frauen schlägt tut es auch wieder, kann ja kein Zufall sein dass Mister Brown immer wieder wegen ähnlichen Vorwürfen vor der Justiz erscheinen muss.

Die japanische Zwangspause kann Chris ja nun für eine Aggressionstherapie nutzen...